ASEAN Besiegelt High-Tech-Pakt mit elektronischer Unterschrift

Der Verband Südostasiatischer Staaten setzt einen Vertrag über digitale Unterschriften in Kraft.

Singapur - Die Staaten des Freihandelsabkommen verpflichteten sich auf dem Gipfeltreffen, den E-Commerce in ihrer Region durch Vereinheitlichung der Gesetze über die Verbindlichkeit der elektronischen Unterschriften zu fördern.

Zölle und andere Hemmnisse für die Informationstechnologie und die damit verbundenen Dienstleistungen sollen bis 2010 abgebaut werden.

Der Verkaufsleiter der US-Firma Baltimore Technology, Brian O'Neil, sprach von einem historischen Schritt für den elektronischen Handel. Seine Firma hatte die Technologie für den e-ASEAN-Vertrag zur Verfügung gestellt.

Weitere Abkommen bereits vereinbart

Es ist das erste Abkommen, das von so vielen Teilnehmern digital unterzeichnet wurde, aber nicht der erste digitale Vertrag zwischen Regierungen überhaupt. Zuvor hatten Singapur, Kanada und der US-Staat Pennsylvania ein Abkommen zur Förderung der Ausbildung in Informationstechnologien digital besiegelt.

US-Präsident Bill Clinton unterzeichnete im Juni ein Gesetz über die rechtliche Verbindlichkeit elektronischer Unterschriften ebenfalls digital. Auch Deutschland, Irland und die Philippinen stellten die elektronischen Signaturen den herkömmlichen Unterschriften mit Tinte gleich.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.