Samstag, 23. Februar 2019

Blendertum unter Berliner Start-ups Warum immer mehr Gründer ihre Stories aufblasen - und kaum Konsequenzen drohen

 

Vorne feiern, hinten feuern: In der Berliner Startup-Szene blüht eine gefährliche Fake-Kultur. Zwar heiße es immer, Skandalfirmen wie Lesara oder Kisura seien Einzelfälle, berichtet manager-magazin.de-Redakteurin Christina Kyriasoglou von ihrer Recherche - anonym fielen aber fast jedem Szenekenner ein oder mehrere Beispiele für Blendertum ein. Ihren großen Report finden Sie hier.

Zum Artikel