Sonntag, 19. August 2018

Goldman-Sachs-Banker wird Investor Dibelius heuert bei Private-Equity-Gesellschaft CVC an

Keine Atempause: Ex-Investmentbanker Alexander Dibelius wird - nicht wirklich überraschend - Finanzinvestor

Fliegender Wechsel: Erst in der vergangenen Woche hatte sich Alexander Dibelius, Ex-Deutschland-Chef von Goldman Sachs, komplett aus der US-Investmentbank zurückgezogen. Nun wechselt Dibelius die Seiten und wird nach Informationen des "Handelsblatts" bei der britischen Beteiligungsgesellschaft CVC Capital Partners tätig werden. Dort soll er nach Informationen des Blattes als Managing Partner für das Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig sein.

CVC wollte die Nachricht auf Nachfrage von manager magazin nicht kommentieren. Nach Informationen aus Finanzkreisen erhält Dibelius, der mit CVC-Gründungspartner Steven Koltes gut bekannt ist, einen Sitz im Group Board. Er wird vom Frankfurter Büro von CVC aus arbeiten.

Der Wechsel ist nicht wirklich überraschend: Dibelius war während seiner Zeit bei Goldman Sachs einer der am besten vernetzten Banker in Deutschland und hat durch Goldmans eigenen PE-Fonds Erfahrung im Private-Equity Geschäft gesammelt. CVC hat erst vor wenigen Tagen die Parfümeriekette Douglas vom Finanzinvestor Advent übernommen und ist darüber hinaus noch am Versorger Evonik beteiligt.

la/mmo

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH