Schwerpunktthemen


Das Business-Netzwerk

Bestseller






News pur

Pool-Vertrag aufgelöst31.10.2014

Haniel verschafft sich bei Metro freie Hand

Metro-Großaktionär Haniel verschafft sich bei dem Handelsriesen freie Hand. Die Familienholding löst den Pool-Vertrag mit der Familie Schmidt-Ruthenbeck auf. Haniel-Chef Stephan Gemkow will den Konzern auch in Zukunft "aktiv begleiten". Die Aktie steigt. ...mehr

Gesundheitsdaten31.10.2014

Schlaf soll Nintendo beflügeln

Der Videospiele-Spezialist Nintendo will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vorstoßen und damit in einen bereits hart umkämpften Markt. ...mehr

Fuchs-Petrolub-Chef Stefan Fuchs31.10.2014

"Verzicht auf Kredite hat uns schon einmal gerettet"

Von Mark Böschen

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub aus Mannheim gehört seit Jahren zu den Top-Werten der Euro-500-Analyse von manager magazin. Trotz aller Krisen hat er Mehrwert für die Aktionäre geschaffen. Eigentümer und Chef Stefan Fuchs spricht über seine Strategie. ...mehr

Exxon Mobil/Chevron31.10.2014

Preissturz lässt US-Öl-Riesen kalt

Trotz fallender Umsätze und des Preissturzes am Rohölmarkt haben die US-Öl-Riesen Exxon und Chevron ihre Gewinne im dritten Quartal gesteigert. Sie setzen sich damit von Wettbewerbern wie BP, Total oder Statoil ab. ...mehr

Sicherheit an Flughäfen31.10.2014

Bundesweiter Einsatz von Körperscannern geplant

Die umstrittenen Körperscanner werden nun doch bundesweit eingeführt: Neben bereits im Betrieb befindlichen Geräten an sechs Flughäfen sind weitere bestellt. Sie sollen bis Jahresende eingesetzt werden. ...mehr

Die Wirtschaftsglosse31.10.2014

Maklerlos

Von Maren Hoffmann

Noch kein wirklich entsetzliches Halloweenkostüm? Viel Zeit ist nicht mehr. Makler geht immer, findet eine britische Tageszeitung. Aber am Ende des Tages kann der unbeliebte Berufsstand sein Image vielleicht doch noch rumreißen - mit Arbeitsverweigerung. ...mehr

Beginn des Ski-Weltcups31.10.2014

Wie die FIS den Skisport regiert

Von Holger Rehm, SPONSORs

Der Internationale Skiverband FIS ist der einflussreichste Verband im Wintersport. Er entscheidet über Regeländerungen, Marketing- und TV-Verträge sowie Rennkalender. Doch wer sind die mächtigsten Personen, was die mächtigsten Organe? Ein Blick ins Innenleben der FIS. ...mehr

Einstieg bei Agusta besiegelt31.10.2014

Daimler setzt künftig auch auf zwei Räder

Es hat sich angedeutet, jetzt ist es offiziell. Der Autobauer Daimler steigt über seine Tuning-Tochter AMG beim Edel-Motorrad-Hersteller MV Agusta ein. Daimler geht damit den gleichen Weg wie zuletzt der Wettbewerber Audi. ...mehr

mm-Grafik31.10.2014

So stark leidet Samsung unter Xiaomi

Samsungs aktuelle Zahlen zeigen: Der Handy-Branchenprimus steckt in der Krise. Vor allem der chinesische Senkrechtstarter Xiaomi macht den Südkoreanern zu schaffen. Wie stark sich der Smartphonemarkt in nur einem Markt verändert hat - eine Übersicht. ...mehr

Neue Pläne31.10.2014

Android-Miterfinder Rubin verlässt Google

Er gilt als Vater des dominierenden Smartphone-Betriebssystems Android. 2005 verkaufte Andy Rubin sein Unternehmen an Google und machte dort Karriere. Nun verlässt der Manager den weltweit größten Suchmaschinenbetreiber und sorgt damit für Spekulationen. ...mehr

Verkauf31.10.2014

Finanzinvestor EQT mit besten Chancen auf Siemens-Hörgerätesparte

Siemens verkauft Insidern zufolge seine Hörgerätesparte voraussichtlich an den Finanzinvestor EQT. Die Schweden lägen im Milliardenpoker vorn - sie sind aber nicht die einzigen Bieter für die Sparte. ...mehr

Top-Frauen und ihre Erfolgsgeschichten31.10.2014

"Frauen müssen risikobereit sein - und nicht brave Fleißbienchen"

Zwölf Top-Frauen, ein Dutzend Geschichten: Zwölf erfolgreiche Managerinnen zeichnen für manager magazin online ihren Weg nach oben nach - und berichten, worauf es ankommt. Heute: MAN-Managerin Angelika Wetzstein. ...mehr

Neue Artikelreihe31.10.2014

Zwölf Topfrauen - ein Dutzend Geschichten

Von Gisela Maria Freisinger

Warum gibt es in Deutschland so wenig Frauen im obersten Führungszirkel? Zwölf Topfrauen, die sich zum Teil bis in den Vorstand hochgearbeitet haben, zeichnen den spannenden Weg ihrer Karriere nach - ab heute jeden Freitag bei manager magazin online. ...mehr

Sparprogramm31.10.2014

Lanxess will 1200 Jobs streichen

Der angeschlagene Spezialchemiekonzern Lanxess will einem Medienbericht zufolge bis zu 1200 Arbeitsplätze streichen. Betroffen seien vor allem die Standorte Köln und Leverkusen. ...mehr

Elektronikkonzerne31.10.2014

Sony und Sharp kommen unter die Räder

Japans Elektronikkonzerne sind im zweiten Geschäftsquartal tief gefallen. Sharp bricht die Hälfte des Gewinns weg, Sonys Verlust hat sich kräftig erhöht. ...mehr

Aufsteiger im Smartphone-Markt30.10.2014

Xiaomi sitzt etablierten Smartphone-Herstellern im Nacken

Der Smartphone-Hersteller Xiaomi macht die Branche verrückt. Die Chinesen haben sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Einzig Lenovo/Motorola, Apple und Samsung liegen vor dem Aufsteiger. ...mehr

BMW muss Angaben für den Mini korrigieren30.10.2014

Wer in Amerika beim Spritverbrauch trickst, zahlt Kunden Millionen

Von Nils-Viktor Sorge

In Europa dürfen Autobauer beim Spritverbrauch der Fahrzeuge tricksen - Kontrollen gibt es kaum. In den USA gehen die Behörden dagegen hart gegen Hersteller vor, deren Angaben nicht stimmen. Ihnen drohen finanzielle Einbußen und ein Imageschaden. Jetzt hat es den Mini von BMW erwischt. ...mehr

Untreue-Prozess30.10.2014

Staatsanwältin fordert mehr als drei Jahre Haft für Middelhoff

Im Untreue-Prozess gegen Ex-Arcandor-Chef Middelhoff fuhr die Staatsanwaltschaft beim Plädoyer alle Geschütze auf - und sparte nicht mit Sozialkritik. So habe Middelhoff mit einem einzigen Privatflug verpulvert, was er bei 25 Verkäuferinnen parallel in einem Jahr einsparte. ...mehr

Milliardenrückzahlung30.10.2014

Bayern verdient prächtig an maroder BayernLB

Die BayernLB hat mit einem großen Portfolio fauler Hypothekenkredite ihre letzte milliardenschwere Altlast verkauft - und kann weitere Staatshilfen an Bayern zurückzahlen. Für den Freistaat ist das Engagement mittlerweile hoch profitabel. ...mehr

Volkswagen-Konzern30.10.2014

Warum Winterkorn bei VW jetzt viel Geduld braucht

Von Wilfried Eckl-Dorna

Volkswagen verdient prächtig, aber nicht mit seiner Kernmarke. Konzernchef Winterkorn muss VW stärker auf Rendite trimmen - ein kaum lösbares Problem. Dabei zeigt eine eigene Konzerntochter, wie Massenmarkt und Rendite sich gut miteinander verbinden lassen. ...mehr

mm-Grafik30.10.2014

Die Treue der Deutschen zum Festnetz-Telefon

Ein Festnetzanschluss? Ein Telefon nur für zu Hause? Lange sah es so aus, als würden die Mobiltelefone bald das Festnetz-Telefon verdrängen. Doch der Hausapparat hat in Deutschland noch immer viele Fans. ...mehr

Als Frau im Meeting30.10.2014

Hat hier jemand was gesagt?

In Meetings haben es Frauen besonders schwer: Männer fallen ihnen ins Wort und klauen ihre Ideen. Früher war Peter Müller ein Meeting-Profi. Doch nun, zur Frau verwandelt, scheitert er. Ein Buchauszug von Martin Wehrle. ...mehr

Ehrlichkeit im Vorstellungsgespräch30.10.2014

"Wer blufft, schadet sich selbst"

Ein Interview von Anna-Lena Roth

"Was spricht dagegen, dass wir Sie einstellen?" Wer jetzt mit "Nichts!" antwortet, bekommt von Manfred Lütz keinen Job. Der Chefarzt und Autor erklärt, wie ehrlich man im Vorstellungsgespräch sein sollte. ...mehr

Prognose für 2015 gekappt30.10.2014

Piloten verschärfen die Krise der Lufthansa

Mit Sparplan und neuer Strategie versucht Lufthansa-Chef Carsten Spohr, den Angriff der staatlich subventionierten Airlines aus der Golf-Region zu kontern. Doch die Streiks der eigenen Piloten durchkreuzen die Pläne und verschärfen die Krise: Spohr senkt zum zweiten Mal den Gewinnausblick für 2015. ...mehr

Apple-Chef Tim Cook30.10.2014

"Ich bin stolz, schwul zu sein"

Von Andrea Rungg

Apple-Chef Tim Cook hat in einem Essay für das Wirtschaftsmagazin "Businessweek" erstmals über seine Homosexualität geschrieben. Er habe lange seine Privatsphäre schützen wollen. Nun aber wolle er anderen helfen. ...mehr

Angriff von Apple und Google30.10.2014

"Die Autobauer müssen sich verbünden - ihnen bleibt keine andere Wahl"

Von Michael Freitag

Daimler, BMW und Volkswagen müssen Milliarden investieren - für neue Software, digitalen Vertrieb und sparsamere Antriebe. Zugleich mischen neue Rivalen wie Google und Apple die Autobranche auf. Die deutschen Hersteller müssen Bündnisse mit ihren Konkurrenten schließen, meint Klaus Stricker, Autoexperte bei Bain: Sonst werden sie überrollt. ...mehr

Strategieschwenk30.10.2014

Vattenfall sucht Käufer für komplettes Braunkohle-Geschäft in Ostdeutschland

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall zieht sich aus dem Braunkohle-Geschäft in Ostdeutschland zurück. Weil daran Tausende Arbeitsplätze hängen, wird die Käufersuche ein Politikum. ...mehr

Konzerngewinn steigt30.10.2014

VW bremst Volkswagen

Audi, Porsche, China - das sind nach neun Monaten die Gewinntreiber des Volkswagenkonzerns. Die Kernmarke VW dagegen hat beim Gewinn 20 Prozent eingebüßt. Aber Konzernchef Winterkorn arbeitet dran. ...mehr

Prognosen angehoben30.10.2014

Dekkers traut Bayer mehr zu

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hebt nach einem guten Quartal seine Jahresprognose an. Neue Medikamente, starke Pflanzenschutzgeschäfte, aber auch die von Merck zugekaufte Sparte für rezeptfreie gaben dem Konzern zuletzt Auftrieb. ...mehr

Kauf von ABS-Papieren30.10.2014

EZB sucht Hilfe bei der Deutschen Bank

Von Tim Bartz, Frankfurt am Main

Unruhe im Vorstand, desaströse Quartalszahlen, Aktie unter Druck - wirklich rund läuft es bei der Deutschen Bank derzeit wahrlich nicht. Immerhin aber hat Deutschlands größtes Geldhaus jetzt einen neuen, extrem prominenten Kunden gewonnen: die Europäische Zentralbank. ...mehr

Hohe Abschreibungen, maue Konjunktur30.10.2014

Linde senkt Prognose - Aktie bricht ein

Wegen außerplanmäßiger Abschreibungen und der schleppenden Konjunktur muss der neue Linde-Chef Wolfgang Büchele die mittelfristigen Ziele seines Vorgängers Wolfgang Reitzle senken.. Die Aktie knickt ein. ...mehr

Handy-Krise30.10.2014

Samsungs Gewinn bricht um die Hälfte ein

Der südkoreanische Hersteller dominierte jahrelang das Handygeschäft, doch nun gerät Samsung immer stärker unter Druck. Im dritten Quartal brach der Gewinn um knapp 50 Prozent ein. Konkurrenz aus China setzt Samsung zu. ...mehr








Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?