Montag, 23. April 2018

Business-Lifehacks Sieben praktische Tipps fürs Büro

Getty Images/Westend61

Lifehacks machen das Leben leichter. Zum Wochenstart haben wir sieben Tipps versammelt, die die Büroarbeit angenehmer machen - von Namens-Eselsbrücken über Mini-Fitnesseinheiten und einer Packliste für Schreibtisch und Portemonnaie. Und wenn Sie gar nicht mehr so lange im Büro bleiben wollen - hier geht es zu unseren Travel Hacks für Geschäftsreisende und hier zu unseren Outdoor-Lifehacks.

Falls Sie darüber nachdenken, mal ganz grundsätzlich einen inneren Kassensturz zu machen: Hier sind unsere 100 Fragen, mit denen Sie Ihr Leben in Ordnung bringen können - von zehn Experten, die unter anderem über Stil, Zeitmanagement, Finanzen, Fitness und Karriere schreiben.

Hier sind unsere Lifehacks fürs Büro:

Packliste für den Schreibtisch und das Portemonnaie

Vor Reisen schreiben Sie ausführliche Packlisten, aber im Büro müssen Sie die Sekretärin nach einer Sicherheitsnadel fragen, wenn der Hosensaum hängt? Hier kommt eine kleine Notfallliste - wenn Sie diese Dinge im Schreibtisch (oder der Tasche) haben, können Ihnen etliche Ärgernisse im Büro nichts anhaben.

Nähzeug: In Hotels gibt es winzige Sets, die Garn in verschiedenen Farben, Nadeln, Ersatzknöpfe und Sicherheitsnadeln beinhalten. Das kann Sie retten. Am besten packen Sie so eines gleich in Ihr Portemonnaie, dann haben Sie es auch bei Außenterminen dabei.

Für den Sommer: Wenn Sie leicht schwitzen, könnten Sie sich eine Packung Schweißpads hinlegen - für alle Fälle. Die selbstklebenden Achsel-Blätter schonen die Kleidung und verhindern, dass sich auf Hemd oder Bluse Schweißflecken abzeichnen.

Körperpflege: Nach dem Mittagsgulasch in der Kantine ist es einfach erfrischend, sich die Zähne zu putzen - das verkürzt auch das Mittagstief. Zahnseide ist ebenfalls eine gute Idee. Und ein Deodorant (die gibt es in kleinen Reisegrößen, so dass Sie es auf dem Weg zum Waschraum in der Hosentasche mitnehmen können). Ins Portemonnaie stecken Sie ein winziges Zellophantütchen mit zwei oder drei Zahnseide-Sticks, die haben noch integrierte Zahnstocher - sehr praktisch.

Notfalltüte: Eine frische Bluse (oder ein Hemd), frische Socken, Wäsche, für Damen eine Ersatzstrumpfhose (Sie wissen schon: Laufmaschen), für Herren eine Ersatzkrawatte (falls Sie mittags nach einem Soßenunfall noch zum Vorstand müssen), und wenn Sie den Platz haben: ein Paar Schuhe, damit Sie bei einem langen Arbeitstag mal das Schuhwerk wechseln können - Ihre Füße werden Ihnen sehr, sehr dankbar sein.

Taschen-Regenschirm: wenn Sie mal raus müssen, obwohl es aus Kübeln schüttet, und Sie sich nicht Ihr gutes Sakko ruinieren wollen.

Einen aktuellen Lebenslauf: Den sollten Sie immer parat haben, auf einem USB-Stick vielleicht (hier steht, wie Sie ihn verfassen sollten). Auch wenn Sie gar nicht unbedingt vorhaben zu wechseln: Manchmal ergeben sich (auch hausintern) Gelegenheiten, oder Sie lernen jemanden kennen, der Sie beruflich fördern kann und möchte. Seien Sie vorbereitet, solche Chancen zu nutzen und lässig sagen zu können: "Ich schick Ihnen mal eben meinen CV".

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH