Mittwoch, 14. November 2018

Neuer Job Utz Claassen geht in Solarbranche

Der ehemalige EnBW-Chef Utz Claassen geht in die Solarbranche. Der 46-Jährige wird zum 1. Januar 2010 Chef der Solar Millennium AG. Das Erlanger Unternehmen baut und entwickelt solarthermische Kraftwerke.

Erlangen - Als Vorstandsvorsitzender werde Claassen für die Ressorts Unternehmensstrategie, Konzernführung, Konzernentwicklung, Technologieentwicklung, Organisation, Beteiligungsmanagement, Recht, Revision, Risikomanagement, Public Relations, politische Beziehungen und Gremienarbeit/Organbeziehungen verantwortlich sein, teilte Solar Millennium am Dienstag in Erlangen weiter mit.

Neuer Sonnenkönig: Utz Claassen wechselt in die Solarbranche
"Die Zukunft des Planeten liegt in neuen Technologien, ganz besonders in den Bereichen Energie und Klimaschutz", kommentierte Claassen seinen Wechsel, den er als geradezu logischen "Schritt Richtung Innovation und Zukunftsgestaltung" bezeichnete. Der bisherige Vorstandschef Christian Beltle soll vorerst im Vorstand bleiben. Solar Millennium ist vor allem in Spanien, den USA, China, Nordafrika und Indien aktiv.

Claassen war von 2003 bis 2007 Chef des Energieversorgers EnBW Börsen-Chart zeigen in Karlsruhe. Zuletzt hatte er mit Geldstreitigkeiten für Aufsehen gesorgt. Mitte Oktober einigte er sich mit seinem früheren Arbeitgeber EnBW dann auf eine Abgeltung ausstehender Pensionzahlungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

manager magazin

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH