Mittwoch, 14. November 2018

Deutsche Bank Thomas Mayer wird Chefvolkswirt

Die Deutsche Bank hat einen Nachfolger für Norbert Walter benannt: Thomas Mayer wird neuer Chefvolkswirt des Frankfurter Instituts. Der 55-Jährige wird sein Amt bereits zum Jahreswechsel antreten. Mayer ist derzeit Chefvolkswirt der Deutschen Bank für den Bereich Europa.

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen bekommt einen neuen Chefvolkswirt. Thomas Mayer werde das Amt zum 1. Januar 2010 von Norbert Walter übernehmen, teilte die Bank am Donnerstagabend mit. Walter sei bereits am Donnerstag feierlich verabschiedet worden, sagte ein Banksprecher.

Steigt auf: Volkswirt Mayer
Sein Nachfolger Mayer ist derzeit Chefvolkswirt im Bereich Global Markets der Deutschen Bank für den Bereich Europa. Zuvor arbeitete der 55-Jährige am Kieler Institut für Weltwirtschaft, beim Internationalen Währungsfonds sowie bei Salomon Brothers und Goldman Sachs Börsen-Chart zeigen.

Bankchef Josef Ackermann erklärte, bei Mayer sei man sich sicher, "dass er mit seinen fundierten Kenntnissen und Fähigkeiten die Herausforderungen meistern und DB Research erfolgreich weiterentwickeln wird".

Zu Walter sagte Ackermann: "Professor Walter war in der Deutschen Bank und darüber hinaus in Wirtschaft und Gesellschaft weltweit ein gesuchter und geschätzter Gesprächspartner." Als Vertreter der Bank in der Öffentlichkeit und in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Organisationen und Institutionen habe er "mit seinen fundierten Prognosen und Standpunkten immer wieder Akzente gesetzt", hieß es weiter in einem Statement der Bank.

Walter war seit 1987 bei der Deutschen Bank, 1990 wurde er Chefvolkswirt des Dax-Konzerns. Zugleich leitete der 65-Jährige seit ihrer Gründung 1992 die Forschungsabteilung DB Research.

manager-magazin.de mit Material von reuters

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH