Mittwoch, 21. November 2018

A.T. Kearney Sonnenschein steigt auf

Martin Sonnenschein wird neuer Chef des Bereichs Zentraleuropa bei A.T. Kearney. Der 45-Jährige übernimmt den Posten zum Jahreswechsel von Dietrich Neumann. Sonnenschein war bisher weltweiter Geschäftsführer des Bereichs Kommunikation, Hightech und Medien.

Düsseldorf - Martin Sonnenschein wird neuer Zentraleuropa-Chef bei A.T. Kearney. Das teilte das Beratungsunternehmen am Mittwoch mit. Der 45-Jährige tritt zum 1. Januar 2010 die Nachfolge von Dietrich Neumann an. Sonnenschein war bisher weltweiter Geschäftsführer des Bereichs Kommunikation, Hightech und Medien.

Aufsteiger: A.T. Kearney-Berater Sonnenschein
"Mit Sonnenschein übernimmt ein Wachstumsexperte das Amt des Zentraleuropa-Chefs für Deutschland, Österreich und die Schweiz ", sagte A.T. Kearney-Weltchef Paul Laudicina. Sonnenschein studierte Wirtschaftsingenieurwesen und promovierte anschließend im Fach Wirtschaftswissenschaften.

Bevor er sich im Jahr 2000 A.T. Kearney anschloss, war er über zehn Jahre in verschiedenen Geschäftsführungspositionen großer Konzerne wie ThyssenKrupp Börsen-Chart zeigen, E-Plus und Daimler Börsen-Chart zeigen tätig. Außerdem ist Sonnenschein Co-Autor verschiedener Bücher.

A.T. Kearney wurde 1926 in Chicago gegründet und beschäftigt heute mehr als 2.700 Mitarbeiter in über 30 Ländern der Welt.

manager-magazin.de

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH