Mittwoch, 19. Dezember 2018

Tegut Generation drei übernimmt das Ruder

Bei der Lebensmittelmarktkette Tegut übergibt Vorstandschef Wolfgang Gutberlet den Staffelstab an seinen Sohn Thomas. Der lenkte schon vorher den Bereich Marketing und Sortiment. An der Unternehmensspitze vertritt er seine Familie nun in dritter Generation.

Wie der Vater, so der Sohn: Wolfgang Gutberlet (r.) hat an Sohn Thomas übergeben
Fulda - Wechsel an der Vorstandsspitze der Lebensmittelmarktkette Tegut: Wolfgang Gutberlet (65) übergibt zum Monatsende den Vorsitz an seinen Sohn Thomas Gutberlet (39), der bislang für den Bereich Marketing und Sortiment verantwortlich war. "Es ist ein Abschied auf Raten", sagte Wolfgang Gutberlet am Sonntag am Firmensitz in Fulda bei einer Feier zur familieninternen Staffelstabübergabe.

Wolfgang Gutberlet, der als Trendsetter für Bioprodukte gilt, wolle sich fortan dem Thema Bildung im Unternehmen widmen. Er war 36 Jahre lang an der Spitze des Hauses.

Die 1947 von Theo Gutberlet gegründete Firma wird nun in dritter Generation geführt. Wolfgang Gutberlet erweiterte als einer der ersten Unternehmer im großen Stil die Warenpalette der Supermärkte um Bioprodukte.

Die Handelsgruppe hat inzwischen rund 300 Filialen in Hessen, Thüringen, Nordbayern und Südniedersachsen, beschäftigt etwa 6200 Mitarbeiter und machte im Jahr 2008 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro. Zu Zukunftsplänen wollte sich Thomas Gutberlet nicht äußern: "Über ungelegte Eier redet man nicht."

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH