Sonntag, 9. Dezember 2018

Deutsche Bank Wildern bei der Telekom

Roland Folz wird neuer Finanzchef für das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank. Der 45-Jährige war bislang Bereichsvorstand bei der Deutschen Telekom. Folz übernimmt den Posten von Christian Ricken, der sich nun auf seine Aufgaben als COO der Sparte konzentriert.

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen hat der Deutschen Telekom Börsen-Chart zeigen einen Topmanager abgeworben. Roland Folz werde zum 1. Juni neuer Finanzchef für das Privatkundengeschäft des führenden deutschen Geldhauses, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten internen Bankmitteilung.

Kommt von der Telekom: Künftiger Deutsch-Banker Folz
Der 45-Jährige war bislang Bereichsvorstand bei der Telekom für den technischen Service. Die Rolle des Finanzchefs für das Privatkundengeschäft bei der Deutschen Bank hatte bislang kommissarisch Christian Ricken inne, der als COO der Sparte für das operative Geschäft zuständig ist. Für das deutsche Privatkundengeschäft ist Frank Strauß verantwortlich.

Zuletzt bekam die Deutsche Bank auch in der Privatkundensparte die Krise immer deutlicher zu spüren. Im Geschäft mit Privat- und Geschäftskunden (PBC) sank der Vorsteuergewinn 2008 im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 945 Millionen Euro.

Seine Karriere begann Folz 1990 bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank. 1998 wurde er Vorstand der Direkt Anlage Bank, deren Börsengang er 1999 begleitete. 2002 wurde der promovierte Wirtschaftsmathematiker Chef der DaimlerChrysler Bank, 2005 wechselte er zur Deutschen Telekom.

manager-magazin.de mit Material von reuters

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH