Mittwoch, 14. November 2018

Landmaschinen Fendt-Chef Merschroth gestorben

Der Chef des Traktorherstellers Fendt, Hermann Merschroth, ist im Alter von 58 Jahren überraschend gestorben. Merschroth, Sohn eines Landwirts aus Hessen, hatte 33 Jahre lang bei Fendt gearbeitet.

Marktoberdorf - Wie der Traktorhersteller Fendt am Dienstag mitteilte, starb Hermann Merschroth bereits am Sonntag. Merschroth war seit Juli 2004 als Sprecher der Geschäftsführung für das Unternehmen und die gesamte Marke Fendt tätig.

Gestorben: Fendt-Chef Merschroth
Darüber hinaus gehörte er seit fünf Jahren als Vice President dem Topmanagement des Mutterkonzerns Agco an. Zudem war Merschroth Vorsitzender des Fachverbandes Landtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau.

"Sein Tod bedeutet für seine Kollegen der Geschäftsführung, den Aufsichtsrat, den Betriebsrat und die Belegschaft von Fendt den Verlust einer herausragenden Persönlichkeit", teilte das Unternehmen mit. In mehr als drei Jahrzehnten habe der im hessischen Pfungstadt-Hahn geborene Landwirtssohn die Entwicklung und die heutige Bedeutung der Marke Fendt entscheidend geprägt.

Noch im Februar hatte Merschroth in München zusammen mit Agco-Chef Martin Richenhagen die Jahresergebnisse des Unternehmens vorgestellt. Im vergangenen Jahr verkaufte Fendt 15.428 Traktoren, in diesem Jahr sollen es rund 17.000 sein. Die Erlöse sollen von 1,3 Milliarden Euro im vergangenen Jahr nochmals um zehn Prozent zulegen.

Ein großes Anliegen war dem Fendt-Chef nach Angaben des Unternehmens die Sicherung der Standorte Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim mit insgesamt rund 3300 Beschäftigten. Mit großem Engagement und Erfolg habe er sich beim Mutterkonzern für deren Ausbau eingesetzt. Erst im Dezember 2008 hatte Fendt die Zusage des Mutterkonzerns für Investitionen im Umfang von 172 Millionen Euro in die beiden schwäbischen Standorte erhalten.

manager-magazin.de mit Material von dpa

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH