Freitag, 16. November 2018

HypoVereinsbank Profumo geht, Ermotti kommt

Sergio Ermotti, Vizechef der italienische Großbank Unicredit, rückt an die Spitze des Aufsichtsrats der HypoVereinsbank. Neben dem 48-jährigen Manager treten noch Unicredit-Manager Karl Guha und Rechtsanwältin Susanne Weiss dem Kontrollgremium bei.

München - Der Vizechef der italienischen Großbank Unicredit Börsen-Chart zeigen, Sergio Ermotti, ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei der Unicredit-Tochter HypoVereinsbank Börsen-Chart zeigen (HVB). Bei einer Sitzung im Anschluss an eine außerordentliche Hauptversammlung habe das Kontrollgremium Ermotti am Donnerstag zu seinem Vorsitzenden gewählt, teilte die HVB mit.

Neue Spitze: Ermotti kontrolliert die HVB
Der 48-Jährige löst Unicredit-Chef Alessandro Profumo an der Spitze des HVB-Aufsichtsrates ab. Der frühere HVB-Chef Wolfgang Sprißler, der zum Jahreswechsel den Posten an Theodor Weimer übergeben hatte, wurde zu einem der beiden Stellvertreter Ermottis bestimmt.

Ermotti verantwortet in der Unicredit-Gruppe unter anderem das Investmentbanking und das Firmenkundengeschäft. In diesen Funktionen habe er sich schon bisher immer eng mit der HVB abgestimmt, hieß es im Umfeld der Bank.

Zu neuen Aufsichtsratsmitgliedern bestellte die Hauptversammlung außerdem den neuen Risikomanager der Unicredit, Karl Guha, sowie die Münchner Rechtsanwältin Susanne Weiss. Im Gegenzug hatten neben Profumo noch zwei weitere Mitglieder des HVB-Aufsichtsrates ihre Mandate niedergelegt.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH