Freitag, 14. Dezember 2018

IVG Telekom-Manager für Leichnitz

Der vakante Chefsessel beim Bonner Immobilienkonzern IVG soll laut Zeitungsberichten in Kürze neu besetzt werden. Demnach will der Aufsichtsrat den ehemaligen Telekom-Manager Gerhard Niesslein an die Spitze der IVG berufen.

Bonn - Der ehemalige Chef des Gebäudedienstleisters DeTe Immobilien, Gerhard Niesslein, soll Zeitungsberichten zufolge neuer Chef des Konzerns IVG Immobilien Börsen-Chart zeigen werden.

Nachfolger gefunden:
Ex-IVG-Chef Leichnitz
Der 55-Jährige werde Anfang kommender Woche vom Aufsichtsrat an die Spitze des Bonner Unternehmens berufen, berichtete die "Börsen-Zeitung" am Mittwoch ohne Nennung von Quellen. "Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben, aber es läuft auf ihn hinaus", zitierte die "Financial Times Deutschland" informierte Kreise.

Die Telekom-Tochter DeTe Immobilien war kürzlich an den österreichischen Baukonzern Strabag verkauft worden. IVG-Chef Wolfhard Leichnitz hatte Mitte September das Handtuch geworfen.

Die Privatbank Sal. Oppenheim hatte am Dienstag gemeldet, ihren Anteil an IVG auf 20 Prozent plus eine Aktie aufgestockt zu haben. Erst vor zwei Wochen hatte die Bank auf mehr als 15 Prozent aufgestockt. Der "Börsen-Zeitung" zufolge steht sie ebenso hinter Niesslein wie der zweite Großaktionär, die Santo Holding der Hexal-Gründer Strüngmann.

manager-magazin.de mit Material von dpa, reuters

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH