Karrieremanager magazin RSS  - Karriere

Alle Artikel und Hintergründe


16.07.2008
Twitter GooglePlus Facebook

Gehälter in Verbänden
Verantwortung zahlt sich aus

Die Gehaltssteigerungen der Führungskräfte in Verbänden fielen im vergangenen Jahr moderat aus. So betrug die Erhöhung von April 2007 bis April 2008 durchschnittlich 3,2 Prozent, im Vorjahrszeitraum waren es 2,7 Prozent.

Gummersbach - Hauptgeschäftsführer aus Wirtschaftsverbänden erzielten mit durchschnittlich 4,5 Prozent die höchste Gehaltssteigerung. Diese Ergebnisse liefert ein Studie der Managementberatung Kienbaum zur Vergütung von Führungskräften in Verbänden. Grundlage sind die Informationen von 1007 Führungskräften aus 271 Verbandsbetrieben aller Größen.

Seit 2007 im Amt: Der VDA-Präsident Matthias Wissmann
Zur Großansicht
DDP

Seit 2007 im Amt: Der VDA-Präsident Matthias Wissmann

Während ein Hauptgeschäftsführer durchschnittlich 121.000 Euro im Jahr verdient, bekommt ein Geschäftsführer der zweiten Ebene 98.000 Euro, ein Referats- oder Abteilungsleiter 73.000 Euro. Verbände legen einen höheren Wert auf einen Hochschulabschluss als vergleichbare Wirtschaftsunternehmen. Gut die Hälfte der Führungskräfte in Verbänden hat einen Hochschulabschluss, in Wirtschaftsunternehmen nur ein Drittel.

Auch der Anteil der Promovierten liegt mit 22 Prozent gegenüber 10 Prozent deutlich höher. Eine hohe formale Qualifikation führt neben der ebenfalls wichtigen Berufserfahrung zu einem höheren Einkommen. So verdienen Promovierte deutlich besser als Nicht-Promovierte. "Dies resultiert vor allem daraus, dass eine hohe formale Qualifikation oft erst den Zugang zu einer höheren Position ermöglicht", sagt Christian Näser, Vergütungsexperte bei Kienbaum. Während sowohl Hauptgeschäftsführer als auch Geschäftsführer zweiter Ebene mit jeweils 83 Prozent über einen Universitätsabschluss mit oder ohne Promotion verfügen, beträgt dieser Anteil bei den Referats- und Abteilungsleitern nur 69 Prozent.

Der Etat eines Verbandes, seine Beschäftigtenzahl und die Anzahl seiner Führungskräfte beeinflusst genau wie in Wirtschaftsunternehmen die Gehaltshöhe. Besonders die Bezüge der Hauptgeschäftsführer wachsen mit der Größe des Verbandes. So verdient der Hauptgeschäftsführer eines Verbandes mit einem Etat von 25 Millionen Euro mit durchschnittlich 165.000 Euro im Jahr mehr als doppelt so viel wie der Hauptgeschäftsführer eines Verbandes mit einem Etat bis 500.000 Euro.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Neue Studie
Frauen verdienen nur halb so viel wie Männer
Urteil zu Diskriminierung
Transsexuelle Frau darf verwechselt werden
Prämien für Azubis
Wer jetzt kommt, kriegt doppeltes Gehalt
Hochbegabte im Job
Bei einem IQ von 130 fangen die Probleme an

© manager magazin online 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger