Mittwoch, 14. November 2018

Deutsche Bank BMW-Manager wird Finanzchef

Die Deutsche Bank holt sich ihren neuen Finanzvorstand vom Münchener Autobauer BMW. Stefan Krause wird beim größten deutschen Geldhaus Anthony di Iorio ablösen, der in den Ruhestand geht.

Frankfurt am Main - Der 45-jährige Stefan Krause werde den derzeitigen Finanzchef Anthony di Iorio (64) ablösen, der wie vorgesehen in den Ruhestand gehe, teilte die Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen am Donnerstag mit.

Neuer Finanzchef: Vorstand Krause kommt von BMW
Mitglied des Vorstands werde Krause bereits vom 1. April an. Dies wird dem Aufsichtsrat für die nächste Sitzung am 19. März vorgeschlagen und entspricht dem Beschluss des Präsidialausschusses.

Krause war bis Herbst 2007 bei BMW Börsen-Chart zeigen für das Finanzressort verantwortlich, räumte dann aber seinen Posten, weil der Autobauer mit millionenschweren Währungsbelastungen zu kämpfen hatte.

Ein BMW-Sprecher sagte, der Wechsel habe damit nichts zu tun. "Er geht im Guten, nicht im Groll", betonte er. Krause habe ein Währungssicherungssystem eingeführt, das der Konzern nach wie vor fahre. BMW-Chef Norbert Reithofer dankte Krause für sein Engagement.

Krause hatte zeitweise als Kronprinz des damaligen BMW-Chefs Helmut Panke gegolten. Unter der Ägide des neuen Cheflenkers Norbert Reithofer tauschte Krause dann den Posten mit Vertriebsvorstand Michael Ganal. BMW wolle damit ein Zeichen des Neuanfangs setzen, bewerteten Analysten damals den Schritt.

Seither war Krause für das Ressort Marketing und Vertrieb zuständig. Sein Nachfolger bei BMW ist nach Angaben des Autoherstellers der 49-jährige Ian Robertson, Chef der Konzernmarke Rolls-Royce.

Krause fing 1987 im Controlling bei dem Münchner Autobauer an und arbeitete in den 90er Jahren als Finanzmanager für BMW in den USA. Nach einem Jahr als Europa-Vertriebschef zog er 2001 in den Vorstand ein und übernahm den Posten des Finanzchefs. Der Amerikaner di Iorio arbeitet seit 2001 für die Deutsche Bank. Auch er begann seine Karriere als Controller, 2006 wurde er zum Finanzvorstand ernannt. Bevor er bei der Deutschen Bank anfing, war er für verschiedene Banken in den USA tätig, unter anderem die Bank of America und Goldman Sachs.

manager-magazin.de mit Material von dpa, dow jones, reuters

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH