Montag, 17. Dezember 2018

AMB Generali Finanzvorstand steigt auf

Beim Erstversicherer AMB Generali steht ein Wechsel in der Konzernspitze an. Vorstandschef Walter Thießen wird das Unternehmen verlassen. Der bisherige Finanzvorstand Dietmar Meister tritt seine Nachfolge an.

Aachen - Der Versicherungskonzern AMB Generali Börsen-Chart zeigen erhält eine neue Konzernführung. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Walter Thießen scheidet nach Angaben von Deutschlands drittgrößtem Erstversicherer im gegenseitigen Einvernehmen zum 30. Juni dieses Jahres aus dem Amt, das er seit März 2002 innehatte. Nachfolger wird Dietmar Meister, der bisher Finanzvorstand war.

Vorstandschef und sein Nachfolger: Walter Thießen (l.) und Dietmar Meister
Thießen war im Skandal um mögliche Bestechung bei der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten: Im Januar durchsuchten die Ermittler wegen des Anfangsverdachts der Bestechlichkeit auch die Privatwohnung Thießens. Im März hatte Thießen gesagt, die Staatsanwaltschaft habe die Ermittlungen mangels Tatverdacht eingestellt und er habe sich nichts vorzuwerfen.

Der jetzige Wechsel an der Konzernspitze habe nichts mit dem eingestellten Ermittlungsverfahren zu tun, so ein Konzernsprecher.

Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte einer Nachrichtenagentur, die Chemie zwischen Thießen und dem italienischen Großaktionär Generali habe nicht mehr gestimmt. Thießens Rückzug sei für alle Beteiligten überraschend gekommen. Er war seit 22 Jahren für die AMB-Gruppe tätig.

manager-magazin.de mit Material von ap, reuters

© manager magazin 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH