Freitag, 14. Dezember 2018

Coca-Cola Neuer starker Mann

Beim Coca-Cola-Konzern übernimmt der langjährige Manager Muhtar Kent das Tagesgeschäft. Damit zählt er auch zu den Favoriten für den Chefposten - obwohl Kent bereits einen Karriereknick hinter sich hat.

New York - Der US-Getränkekonzern Coca-Cola Börsen-Chart zeigen hat seinen langjährigen Manager Muhtar Kent am Donnerstag zu dem für das Tagesgeschäft zuständigen Vorstand (COO) befördert und ihn damit zu einem Favoriten für den Posten des Konzernchefs gekürt.

Neuer Coca-Cola-COO: Muhtar Kent gehört dem Unternehmen seit 1978 an
Kent, der Coca-Cola seit 1978 angehört, war zuletzt Präsident des internationalen Geschäfts beim weltgrößten Softdrink-Hersteller. In der neuen Position, die seit 2004 unbesetzt war, ist er nun weltweit für das operative Geschäft verantwortlich.

Kents Karriere bei Coca-Cola hatte Mitte der 1990er Jahre einen Knick erhalten. Damals war er wegen eines Skandals um Insider-Trading von seinem Posten als Managing Director von Coca-Cola Amatil-Europe zurückgetreten. Der aus der Türkei stammende Manager gilt als Vertrauter von Konzernchef Neville Isdell. Dieser war 2004 aus der Rente geholt worden, um den überraschend zurückgetretenen Douglas Daft als CEO zu ersetzen.

manager-magazin.de mit Material von reuters

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH