Donnerstag, 22. Februar 2018

Gründerwettbewerb Dem Blick auf der Spur

Eine Software, die die Krafteinwirkung auf die Nackenmuskulatur misst, eine Technik, mit deren Hilfe der menschliche Blick verfolgt werden kann und eine individualisierte Internetzeitung - das sind die Ideen, die das Bundeswirtschaftsministerium in der zweiten Runde des Gründerwettbewerbs ausgezeichnet hat.

Berlin/München - Vor knapp fünf Monaten hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) die zweite Runde des "Gründerwettbewerbs - Mit Multimedia erfolgreich starten" eingeläutet. Am Donnerstag werden die Preisträger nun auf der Technologiemesse Systems in München prämiert. Der Wettbewerb wird unter anderem unterstützt von der VDI/VDE IT, einer Gesellschaft der VDI GmbH und des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik.

Starthilfe: Das Wirtschaftsministerium und der VDI/VDE-IT loben in jedem Jahr drei Runden für den Gründerwettbewerb im Bereich Multimedia aus
Insgesamt werden elf Gründer und Gründerteams von der Jury für ihre innovativen Ideen zur Gründung neuer Multimedia-Unternehmen ausgezeichnet. Die drei mit je 25.000 Euro dotierten Hauptpreise gingen an die Gründungsprojekte "Taurus Necktrainer" (eine Software, die die Krafteinwirkung auf die Nackenmuskulatur misst), "Eye on media" (eine Technik, mit deren Hilfe die Pupillenbewegung beim Betrachten von Internetseiten analysiert werden kann) und "Improo" (eine individualisierte Internetzeitung).

In jeder Wettbewerbsrunde wird auch ein Sonderpreis zu einem speziellen Thema vergeben. Dieses Mal wurde der Preis in Höhe von 5000 Euro zu dem Thema E-Commerce von der Firma Delticom gesponsert. Gewinner der Auszeichnung waren die Gründer von "Enerbay", die eine Internethandelsplattform für leitungsgebundene Energien wie Strom und Erdgas entwickelten.

Wer ebenfalls eine Idee im Bereich Multimedia vorzuweisen hat, kann sich noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres für die dritte Runde des Gründerwettbewerbs bewerben. Ein Sonderpreis wird diesmal zu dem Thema "Mobile Anwendungen" vergeben.

Seite 1 von 3

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH