Freitag, 16. November 2018

Werhahn-Gruppe Chefwechsel beim Mischkonzern

Der Werhahn-Konzern ("Diamant"-Mehl, "Zwilling") hat klammheimlich seinen Vorstandschef abgelöst. Norbert Wiemers musste offenbar wegen der ambitionierten Internationalisierungsstrategie gehen. Ein Mitglied der Eigentümerfamilie führt nun die Neusser Gruppe.

Hamburg - Die Werhahn-Gruppe hat einen neuen Vorstandssprecher. Norbert Wiemers, bis dahin erster Mann bei dem Familienkonzern, war bereits Anfang November abgelöst worden. Zum neuen Chef berief der Verwaltungsrat Familienmitglied Anton Werhahn. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am Freitag (18. November) erscheint.

Täuschende Harmonie: Werhahn-Chef Wiemers (M.) wurde jüngst abgelöst, Anton Werhahn (l.) zum neuen Chef ernannt. Michael Werhahn (r.) ist weiter Vorstandsmitglied.
Anton Werhahn waren bereits im Jahr 2000, bevor Wiemers vom Darmstädter Plexiglashersteller Röhm kam, Ambitionen auf den Chefposten nachgesagt worden.

Wiemers war vor fünf Jahren zum Mischkonzern Werhahn (1,6 Milliarden Euro Umsatz) gekommen. Zum Bruch kam es nach Informationen von manager magazin wegen der ambitionierten Internationalisierungsstrategie des Konzerns mit den drei großen Geschäftsbereichen Naturstein (Basalt AG), Mehl (Diamant) und Schneidware (Zwilling).

© manager magazin 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH