Sonntag, 16. Dezember 2018

Reicher Rowdy 170.000 Euro Bußgeld für zu schnelles Fahren

Reich ist er, der finnische Wurstfabrikant Jussi Salonoja. Und weil reiche Menschen viel um die Ohren haben, fuhr er zu schnell, der Herr Salonoja und ließ sich dabei auch noch erwischen. Jetzt soll der Millionär 170.000 Euro Strafe zahlen.

Helsinki - Die Rekordstrafe von 170.000 Euro muss einer der reichsten Männer Finnlands zahlen, weil er zu schnell gefahren ist.

 Lädt ein zum Rasen: Innenstadt von Helsinki
Finnische Zentrale für Tourismus
Lädt ein zum Rasen: Innenstadt von Helsinki
Jussi Salonoja sei in der Innenstadt von Helsinki mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunden in einer Zone erwischt worden, in der nur 40 Kilometer pro Stunde erlaubt sind, teilte die Polizei mit. Da in Finnland Bußgelder am Einkommen der Betroffenen gemessen werden, bekam der 27-jährige Erbe eines Wurstunternehmens eine entsprechend hohe Geldstrafe. Immerhin verdiente er im Jahr 2002 fast sieben Millionen Euro.

Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, könnte Salonoja Ähnliches widerfahren wie Nokia-Chef Anssi Vanjoki: Dessen 116.000 Euro-Strafe wurde 2002 wegen eines nachweisbar geringeren Einkommens um 95 Prozent gesenkt.

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH