Montag, 17. Dezember 2018

Joop Geschäftsführer abgelegt

Der Machtwechsel im Hause Joop ist endültig vollzogen. Nachdem ein Konsortium aus den Unternehmen Strellson, Egana Goldpfeil und Coty die Luxusmarke im April übernommen hatte, nahm jetzt der Geschäftsführer seinen Hut.

Hamburg - Das Hamburger Modeunternehmen Joop wird vorübergehend von Gesellschafter Marc Holy geleitet. Die neuen Anteilseigner hätten sich von dem bisherigen Geschäftsführer Wolfgang Freuer in gegenseitigem Einvernehmen getrennt, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Abschied nach drei Jahren: Wolfgang Freuer geht
Freuer leitete das Unternehmen seit gut drei Jahren. Vorher hatte der diplomierte Pädagoge bei Bogner in München, bei Escada Börsen-Chart zeigen als Export-Leiter und bei Cerruti als Entwicklungs-Direktor für europäische Lizenzen gearbeitet.

Ein Konsortium aus den Mode- und Accessoires-Firmen Strellson, Egana Goldpfeil und Coty ("Lancaster") hatte Joop im April dieses Jahres übernommen.

Marc Holy, Spross des schwäbischen Unternehmerclans der Holys (vormals "Boss", jetzt "Strellson"), hat nun in der Hamburger Zentrale endgültig die Kontrolle übernommen.

Die Brüder Jochen und Uwe Holy sollen die Joop GmbH nach Informationen der Marketing-Fachzeitschrift "Werben und Verkaufen" in Zukunft aktiv im Aufsichtsrat betreuen.

Gemeinsam hatte das neue Eignerkonsortium rund 35 Millionen Mark für die Marke Joop bezahlt, an der zuvor die inzwischen insolvente Wünsche AG die Rechte hielt.

© manager magazin 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH