Mittwoch, 14. November 2018

ENBW Wann kommen die Kraftwerker zur Ruhe?

Das Personalkarussell dreht sich wieder - nun gibt es einen neuen kaufmännischen Vorstand.

Stuttgart/Karlsruhe - Neuer kaufmännischer Vorstand bei den EnBW Kraftwerken wird Otto Waibel. Der 49-Jährige tritt nach Konzernangaben am 1. Oktober die Nachfolge von Michael Gaßner an, der im Mai den Vorstandsvorsitz der Salamander AG übernommen hat.

Der promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler Waibel ist seit August 2000 Mitglied der Geschäftsführung bei der EnBW Energie-Vertriebsgesellschaft. Zuvor arbeitete der gebürtige Bregenzer bei der Vorarlberger Kraftwerke.

Erst im Mai hatte Technikvorstand Klaus Kasper nach Pannen im Atomkraftwerk Philippsburg seinen Hut nehmen müssen. Und EnBW-Vorstandschef Gerhard Goll hatte angekündigt, seinen Mitte 2003 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

© manager magazin 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH