Mittwoch, 21. November 2018

Wolfgang Lippert Pleite?

Der ehemalige "Wetten, dass...?"-Moderator soll nach Immobilienspekulationen mittellos sein.

Hamburg - Fernsehmoderator Wolfgang Lippert hat nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung wegen Schulden in Millionenhöhe Insolvenz angemeldet.

 Hat sich verspekuliert: Wolfgang Lippert
AP
Hat sich verspekuliert: Wolfgang Lippert
Nach Angaben der Zeitung ging der Entertainer deswegen zum Berliner Amtsgericht Charlottenburg. "Die vielen Schulden quälen mich schon sehr lange. Sie waren wie ein Mühlstein um meinen Hals", sagte Lippert. Bei Immobiliengeschäften hätte er sein Vermögen verloren. Derzeit lebt Lippert nach eigenen Angaben von Einnahmen aus einem Theater-Engagement.

Der Ostberliner und DDR-Star war noch vor der Wiedervereinigung als erster gesamtdeutscher Fernsehmoderator bekannt geworden. Als Lippert 1992 "Wetten, dass...?" übernahm, hatte der heute 50-Jährige den Höhepunkt seiner Karriere erreicht. Trotz hoher Zuschauerquoten musste er die Sendung jedoch ein Jahr später wieder an Thomas Gottschalk abtreten. Kritiker hatten ihm aufgesetzte Witzigkeit vorgeworfen.

Spätere Sendungen des Moderators wie "Goldmillion" oder "Glück muss man haben" wurden wegen sinkender Einschaltquoten Mitte der neunziger Jahre eingestellt.

© manager magazin 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH