Sonntag, 23. April 2017

Bertelsmann Auf den Spuren von Middelhoff

Vorstandsmitglied Arnold Bahlmann wird nun auch neuer Chef bei BertelsmannSpringer. Derweil will der Gütersloher Medienkonzern an den intern umstrittenen Verkaufsplänen für die Fachverlagsgruppe festhalten.

Gütersloh - Das Bertelsmann-Vorstandsmitglied Arnold Bahlmann wird zusätzlich neuer Chef der Fachinformationsgruppe BertelsmannSpringer.

Neuer Chef bei BertelsmannSpringer: Vorstandsmitglied Bahlmann
Der 49-Jährige habe den Vorsitz der Geschäftsleitung für diesen Bereich am Donnerstag übernommen, teilte das Medienunternehmen in Gütersloh mit. Seine bisherigen Aufgaben behält Arnold Bahlmann nach Angaben eines Unternehmenssprechers bei.

Renate Krümmer, die bislang für die Führung der Fachverlagsgruppe vorgesehen war, übernimmt Aufgaben im Corporate Center und wird direkt an den Finanzvorstand berichten. Wie es weiter hieß, seien beide Personalentscheidungen unabhängig von dem bereits bekanntgegebenen Vorstandsbeschluss, BertelsmannSpringer im Rahmen der Portfolio-Maßnahmen zu veräußern.

BertelsmannSpringer wird verkauft

Bertelsmann wird auch nach dem Austausch der BertelsmannSpringer-Geschäftsführung den Verkauf des Geschäftsbereichs fortsetzen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag.

Der ehemalige Bertelsmann-Chef Thomas Middlehoff hatte die Veräußerung von der Fachverlagsgruppe initiiert. Nach dem Führungswechsel an der Konzernspitze hatte der neue Vorstandschef Gunter Thielen eine konservativere Akquisitions- und Desinvestitionstrategie angekündigt. Nachdem jetzt auch der Vorstand von BertelsmannSpringer ausgetauscht wurde, kamen Zweifel am weiteren Verkaufsinteresse der Tochtergesellschaft auf.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH