Mittwoch, 19. Dezember 2018

Gründerwettbewerb 2002 Projektplanung leicht gemacht

Schluss mit dem Papierkrieg! Das Berliner Start-up Projektron bietet eine webbasierte Plattform für Planung, Durchführung und Auswertung von Projekten für Unternehmen.

Hamburg - Vollgepackte Ordner, Aktennotizen und seitenweise Protokolle: Projekt-Koordination geht oft einher mit einem gnadenlosen Papierkrieg. Bevor die Übersicht endgültig verloren geht, sollten die Beteiligten die Organisation dem Rechner überlassen.

Die Projektron-Gründer Marten Huisinga, Jörg Cohrs und Maik Dorl (v. l.)
Die Projektron-Gründer Marten Huisinga, Jörg Cohrs und Maik Dorl (v. l.)
Das Berliner StartUp Projektron hat eine Lösung entwickelt, die Unternehmen bei der Projektplanung unterstützt. Die Software Projektron BCS erleichtert Planung, Durchführung und Auswertung von anstehenden Aufgaben. Das Konzept überzeugte beim diesjährigen Gründerwettbewerb Multimedia die Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Projektron zählte zu den 16 Preisträgern, die aus den insgesamt 224 eingesandten Vorschlägen ausgewählt wurden.

Für die Projektron-Gründer Jörg Cohrs, Maik Dorl und Marten Huisinga war ein Buch Stein des Anstoßes für ihr StartUp. In dem Roman "Der Termin" liefert der Branchenkenner Tom De Marco schlüssige Antworten auf die Frage, warum viele Projekte zum Scheitern verurteilt sind. Neben einem Mangel an Kommunikation fehlt es demnach auch an kontinuierlichem Controlling. Cohrs, Dorl und Husinga erkannten beim Lesen Parallelen zu ihren eigenen Berufserfahrungen. Im März 2000 taten sie sich zusammen, um die Erkenntnis in praktische Lösungen umzusetzen.

Planung aus einer Hand

Im Februar 2001 wurde eine erste Version von Projektron BCS auf den Markt gebracht. Das Produkt ist webbasierte und lässt sich problemlos vom Browser aus bedienen. Projektron BCS vereinigt Projekt- und Adressenverwaltung mit Teameinbindung und Kommunikation. Die beteiligten Projektleiter, Controller und Mitarbeiter arbeiten mit individuell erstellten Oberflächen. Alles wird aus einer Hand geliefert, ist einfach zu bedienen und verringert den Organisationsaufwand um ein Vielfaches.

Die Idee, für die Projektplanung Software bereitzustellen ist nicht neu. SAP und Microsoft bieten ähnliche Programme an. Das besondere an Projektron ist, dass die Lösung komplett webbasiert ist und sich somit äußerst flexibel handhaben lässt.

Mittlerweile beschäftigt Projektron 12 Mitarbeiter. Mehr als 20 Kunden aus Wirtschaft und Wissenschaft nutzen die BCS-Software. Für die Zukunft setzen die Verantwortlichen vor allem auf die weitere Etablierung ihres Hauptproduktes als flexible Alternative zu herkömmlichen Programmen.

© manager magazin 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH