Samstag, 23. September 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Aktie nahe Rekordhoch Samsung erwartet Rekordgewinn

Samsung-Shop in Seoul

Der Börsenwert von Samsung ist binnen 12 Monaten um mehr als 60 Prozent gestiegen. Nun erwartet der Tech-Riese aus Korea einen Rekordgewinn.

Der Technologie-Riese Samsung Börsen-Chart zeigen hat im zweiten Quartal operativ so viel verdient wie noch nie. Grund dafür ist die starke Nachfrage nach Speicherchips des südkoreanischen Konzerns. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um 72 Prozent auf etwa 14 Billionen Won (10,6 Milliarden Euro) steigen, teilte der Marktführer bei Smartphones, Speicherchips und Fernsehern am Freitag in seinem Ergebnisausblick mit.

Wie schon beim ersten Quartal liegen die Schätzungen Samsungs über den Erwartungen des Marktes. Beim Umsatz erwartet Samsung einen Anstieg um 18 Prozent auf etwa 60 Billionen Won. Die detaillierten Ergebnisse legte der Apple-Rivale traditionell erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.

An der Börse wurden die Eckdaten schon einmal positiv aufgenommen. Das Samsung-Papier reduzierte seine Verluste und stand zuletzt fast unverändert bei 2,4 Millionen Won (rund 1861 Euro) und damit knapp unter dem Ende Juni erreichten Rekordhoch von 2,42 Millionen Won. Das Papier ist in den vergangenen zwölf Monaten stark gestiegen.

Börsenwert steigt in 12 Monaten um zwei Drittel

Samsungs Börsenwert legte im vergangenen Jahr um rund zwei Drittel auf 314 Billionen Won (244 Mrd Euro) zu. Im Vergleich zu Apple Börsen-Chart zeigen ist Samsung damit an der Börse aber immer noch ein Leichtgewicht. Die Marktkapitalisierung des US-Unternehmens stieg in den vergangenen zwölf Monaten ebenfalls deutlich auf zuletzt rund 745 Milliarden Dollar (653 Mrd Euro)

Erst am Dienstag hatte Samsung seine Pläne für den Ausbau des Geschäfts mit Speicherchips verkündet. In die Erweiterung zweier Halbleiterwerke in Pyeongtaek und Hwaseong will das Unternehmen bis 2021 insgesamt 20,4 Billionen Won investieren.

Nach dem Debakel mit brennenden Akkus bei Samsungs Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 im vergangenen Herbst wird mit Spannung die Einführung des Nachfolgemodells erwartet. Laut Yonhap soll das Note 8 im August in New York vorgestellt werden.

Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. Am Freitag brachte Samsung das Note 7 in einer überarbeiteten Version in Südkorea wieder in den Handel. Die Auflage des Note FE (Fan Edition) ist auf 400 000 Stück limitiert.

la/dpa

Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH