Donnerstag, 24. August 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Aktie schießt nach Zahlen hoch Netflix fliegen die Kunden nur so zu

Seht her, ich kann es: Netflix-Chef Reed Hastings fliegen die Kunden nur so zu. Jetzt will er das Filmgeschäft umkrempeln

Der Online-Videodienst Netflix zählt bereits mehr als 100 Millionen Kunden und ist quasi in jedem Land der Welt vertreten. Die Erfolgsgeschichte macht Reed Hastings mutig. So verspricht er nicht nur weiter steiles Wachstum, sondern will nach dem TV- jetzt auch das Filmgeschäft umkrempeln. Eine Branche droht dabei auf der Strecke zu bleiben.

Der Online-Videodienst Netflix wächst schneller als erwartet und hat im vergangenen Quartal alle Erwartungen klar übertroffen. Im zweiten Vierteljahr kamen rund fünf Millionen neue Abonnenten dazu. Die Wall Street und Netflix selbst hatten mit einem Plus von etwas mehr als drei Millionen gerechnet.

Die Aktie sprang am Montag nachbörslich um fast 11 Prozent auf ein Rekordhoch bei rund 179 Dollar in die Höhe und hat damit auf Sicht eines Jahres bereits mehr als 60 Prozent gewonnen.

Netflix zog Quartalsende weitere 5,2 Millionen Kunden an und kam so auf rund 104 Millionen Mitglieder. Der Zustrom überrascht offensichtlich selbst Netflix-Chef Reed Hastings und verlockte ihn gestern Abend zu einer mutigen Prognose: Zum Ende des nächsten Quartals erwartet Hastings bereits 108,35 Millionen Kunden insgesamt.

Umsatz schießt um ein Drittel in die Höhe

Die Kundenzahlen sind wichtig für Netflix, da sie die teuren exklusiven Produktionen wie "Stranger Things" oder "The Crown" rechtfertigen, mit denen sich der Streaming-Dienst von der Konkurrenz wie Amazon Video oder Maxdome in Deutschland unterscheiden will. Allein im vergangenen Quartal seien unter anderem 14 neue Serien-Staffeln, 9 Filme, 6 Dokumentationen und 7 Staffeln von Kinderserien gestartet, führte das Unternehmen weiter aus.

Der Konzernumsatz stieg im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf knapp 2,8 Milliarden Dollar und der Gewinn legte von 41 auf 66 Millionen Dollar zu. Mit höheren Kundenzahlen und besseren Finanzen kann Netflix sich auch noch aggressiver auf die Jagd nach exklusiven Inhalten machen. Die eigenen Produktionen gelten im Wettbewerb mit dem Fernsehen und Kinos als Schlüssel zum Erfolg.

Seite 1 von 2
Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH