Montag, 30. Mai 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Expansionspläne des neuen Börse-Chefs Kengeter Milliardendeal: Deutsche Börse lotet Kauf der Londoner Börse aus

Gibt Gas: Carsten Kengeter, Vorstandschef der Deutsche Börse

Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange (LSE) verhandeln Finanzkreisen zufolge über einen Zusammenschluss. Es gebe Gespräche zwischen beiden Unternehmen, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Diese seien allerdings noch in einem frühen Stadium, sagte einer der Insider. Es sei nicht klar, ob man am Ende zusammenkomme.

Nach den ersten Meldungen über die Gespräche am frühen Nachmittag legte die Aktie der Deutschen Börse um 3,37 Prozent zu. Die Aktie der LSE schoss gar um 12,75 Prozent in die Höhe. Trotzdem kommt die Deutsche Börse Börsen-Chart zeigen weiterhin auf eine deutlich höhere Marktkapitalisierung von derzeit rund 14,75 Mrd. Euro. Die LSE ist an der Börse derzeit auch nach dem Kurssprung nur rund 7,9 Mrd. Pfund wert, umgerechnet etwa 10,2 Mrd. Euro.

Die Deutsche Börse wolle bei dem fusionierten Unternehmen den Ton angeben, sagte die andere mit dem Vorgang vertraute Person. "Der Deal ist sehr heiß." Der seit Juni 2015 amtierende Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter hat bereits im vergangenen Jahr mehrere mittelgroße Übernahmen gestemmt.

Kengeter ist gelernter Investmentbanker. Vor seinem Einstieg bei der Deutschen Börse arbeitete er elf Jahre lang für Goldman Sachs in New York, bis 2013 war er im Vorstand der Schweizer Großbank UBS für das Investmentbanking zuständig. Die Deutsche Börse war bislang mit verschiedenen Versuch, mit der Euronext, der NYSE oder der LSE zu fusionieren, in der Vergangenheit gescheitert.

Durch eine Fusion mit der LSE würde der mit Abstand größte europäische Börsenbetreiber entstehen. Allerdings hängt über den Gesprächen derzeit noch eine große Unsicherheit: Erst am 23. Juni sollen die Briten über einen etwaigen Ausstieg ihres Landes aus der EU abstimmen.

Die LSE wollte sich zu dem Thema nicht äußern, von der Deutschen Börse war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Chronik des Scheiterns: Woran die früheren Fusionsversuche bislang gescheitert sind

Reuters, soc

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH