Samstag, 30. Juli 2016

Alle Artikel und Hintergründe

mm-Grafik Das vernetzte Zuhause ist den Deutschen noch suspekt

Statista


Als wir unseren Lesern gestern die Geschichte eines Holländers präsentiert haben, der seine Haustür mit einem implantierten Chip in seiner Hand öffnet, war das Interesse - nun ja - eher gering. Kein Wunder: Wie die Grafik unseres Partners Statista zeigt, sind die Deutschen auch bei wesentlich konservativeren Ansätzen für vernetztes Wohnen noch sehr zurückhaltend.

So sagte weniger als die Hälfte einer von der Unternehmensberatung LSP Digital befragten Stichprobe, sie sei am vernetzten Wohnen interessiert. Tatsächlich genutzt werden Smart-Home-Anwendungen noch einmal von wesentlich weniger Menschen: Sechs Prozent der Interessierten steuern etwa ihr Licht zentral und/oder fern, fünf Prozent nutzen intelligente Heizungen, Thermostate oder Klimaanlagen.


Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH