Mittwoch, 29. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Ohne Cloud kein Big Data Drei Dinge, die Sie noch nicht über die Cloud wussten

"Cloud Computing" ist eines jener Schlagworte, mit denen man im Smalltalk demonstriert, den Puls der Zeit zu spüren. So wie "nachhaltiges Wirtschaften" oder "key finding". Doch die Cloud ist weit mehr als ein Smalltalk-Thema.

Sie bündelt Datenspeicherung und EDV-Anwendungen und sorgt damit dafür, dass Unternehmen die eigene IT nicht unnötig hochrüsten müssen. Das schafft Flexibilität. Zum Beispiel, um zu sehen, wie sich die Nachfrage nach einem bestimmten Produkt entwickelt, statt die EDV auf Vorrat entsprechend zu dimensionieren.

Mit anderen Worten - ohne die Speicherung von Daten in jener Cloud kein Big Data. Und Big Data ist es, was alle Unternehmen umtreibt. Die systematische Nutzung von großen Datenmengen. Wie sie zum Beispiel in der Cloud gespeichert werden können. In Deutschland erkennt man die Vorteile.

"Cloud-Nutzung wächst, Sicherheitsbedenken bremsen", schreibt der alljährlich erstellte Cloud-Monitor von KPMG und Bitkom. Trotzdem ist die Cloud immer für eine Überraschung gut, Genauer, eigentlich für drei ...

Seite 1 von 4
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH