Montag, 29. August 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Digitalisierung von Unternehmen Drei Dinge, die Sie über Big Data wissen sollten

Big Data ist neben Cloud Computing das wohl dominierende Thema der IT-Experten im Mittelstand. Und es hat sich vom Kaffeeküchengespräch der Nerds hin in die Vorstandsetagen der Unternehmen emporgearbeitet. Kein Wunder, denn Big Data soll die Flut der Daten, die den Globus umkreist, auch für Unternehmen nutzbar machen: Indem sie Daten kanalisiert, strukturiert und archiviert.

Effizienter werden und sich vom Wettbewerb abheben, so skizziert das Beratungshaus Pricewaterhouse Coopers (PwC) den Nutzen von Big Data. Die meisten Unternehmen, Dax-Riesen wie im Mittelstand, erkennen diesen Nutzen. Allerdings "wissen viele nicht, wie und wo sie beginnen sollen", erläutert IBM auf der unternehmenseigenen Homepage.

Und in der Tat gibt es einige Stolpersteine auf dem Weg von der abstrakten Vision hin zum konkreten Tagesgeschäft. Einige liegen auf der Hand. "Big Data fordert immer auch den Bereich Datenschutz heraus", sagt zum Beispiel Karl Schmid vom Social CRM Research Center. "Die Einbindung von Spezialisten aus dieser Disziplin ist dringend notwendig, um in dieser Hinsicht saubere Ergebnisse zu erhalten."

Andere Fallen liegen eher im Verborgenen - aber sehen Sie selbst.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH