Samstag, 25. April 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Vorbild Apple Stores Microsoft prüft Ladennetz in Europa

Microsoft Store in San Diego: Schauplatz für das neue Windows 8

Weltweit sind die Apple Stores wahre Publikumsmagneten und wichtige Umsatzbringer. Konkurrent Microsoft beschränkt sich mit seinen Läden bisher nur auf die USA. Nun sollen die Geschäfte offenbar europaweit für sprudelnde Einnahmen sorgen.

London - Der Windows-Riese habe bereits mit Immobilien-Besitzern in Großbritannien gesprochen, schreibt die "Financial Times". Im kommenden Jahr sei die Eröffnung mehrerer Geschäfte geplant. Zuvor solle allerdings die Entwicklung der amerikanischen Microsoft-Läden auf den Prüfstand gestellt werden, hieß es unter Berufung auf eine informierte Person.

Apple Börsen-Chart zeigen hat seit 2001 ein Netz aus inzwischen rund 400 Geschäften aufgebaut. Sie sind sowohl ein Schaufenster für die Geräte des Unternehmens als auch ein wichtiger Umsatzbringer.

Microsoft Börsen-Chart zeigen nutzt seine US-Läden derzeit, um für sein erstes eigenes Tablet Surface und das neue Betriebssystem Windows 8 zu werben. Außerdem will der Softwarekonzern seine Spielekonsole Xbox als Unterhaltungszentrale im Wohnzimmer etablieren, die auch gut in den Geschäften demonstriert werden kann.

mg/dpa-afx

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH