16.12.2008
Twitter GooglePlus Facebook

IT-Management
Wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter vertreiben

Von Andrea König und Mary K. Pratt

Nicht jede Firma genießt für ihre Arbeitsbedingungen einen so guten Ruf wie Google. Und fähige Mitarbeiter machen sich aus dem Staub, wenn ihnen etwas nicht passt. Wir zeigen die meistgemachten Fehler des Managements - und wie man sie vermeidet.

München - An alle Manager zur Erinnerung: Topleute können fast immer einen anderen Job bekommen, auch in einer unruhigen Wirtschaftslage. "Die besten Arbeitnehmer können jederzeit abgeworben werden. Manager müssen vorbeugen und ein Umfeld schaffen, in dem die guten Leute bleiben möchten", sagt Paul De Young, Managementexperte bei der Beraterfirma Watson Wyatt Worldwide, im Interview mit dem IT-Magazin Computerworld.

Strenges Chefregiment: Eine Möglichkeit, gute Leute aus dem Unternehmen zu treiben
Zur Großansicht
Corbis

Strenges Chefregiment: Eine Möglichkeit, gute Leute aus dem Unternehmen zu treiben

Im Folgenden haben wir fünf Tipps zusammengetragen. wie Führungskräfte verhindern, dass ihnen ihre Talente abhanden kommen.

Fehler 1: Eigene Ideen verbieten

"Programmierer und Entwickler haben ihre eigenen Ansichten darüber, wie man Dinge erledigt. Deshalb treten häufig Konflikte zwischen ihnen und dem Management auf", sagt Pradeep Khosla, Dekan für Ingenieurswissenschaften an der Universität Carnegie Mellon in Pittsburgh. Ein Bekannter von Khosla etwa hatte seinen Programmierjob gekündigt, weil er seine Ideen zur IT-Architektur des Unternehmens nicht weiterverfolgen durfte.

Besser wäre es, wenn Manager eine Balance zwischen den eigenen Ideen ihrer Arbeitnehmer und der Unternehmenspolitik fänden. "Die Unternehmenskultur sollte auf allen Ebenen darauf ausgelegt sein, dass die Arbeitnehmer einfallsreich sein dürfen und wollen", sagt De Young. Nur wenige Unternehmen können es ihren IT-Ingenieuren wie Google Chart zeigen erlauben, 20 Prozent ihrer Arbeitszeit mit eigenen Projekten zu verbringen. Aber sie können ihnen gestatten, einen Teil ihrer Arbeitszeit mit Aufgaben zu verbringen, die ihre Kreativität fördern.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger