Montag, 3. August 2015

Internet Jagger berät EU-Kommissarin

Die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes setzt auf die Expertise von Rolling Stone Mick Jagger. Sie berief den Musiker in ein Gremium hochkarätiger Firmenlenker, das einen Bericht über Handel im Internet vorlegen soll. Dabei geht es auch um Musikdownloads.

Brüssel - Der britische Rockmusiker Mick Jagger wird Berater von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes. Die Niederländerin stellte am Mittwoch in Brüssel eine Gruppe von Persönlichkeiten vor, die sie beim Thema Internethandel beraten sollen.

Mick Jagger: EU-Berater zum Internethandel mit Musik
Getty Images
Mick Jagger: EU-Berater zum Internethandel mit Musik
Angeführt wird das informelle Gremium von dem Chef des französisch-amerikanischen Elektronikkonzerns Alcatel-Lucent Börsen-Chart zeigen, Ben Verwaayen. Kroes' Sprecher sagte, dass die Berater kein Geld für ihre Tätigkeit erhalten. Zu ihnen gehören auch die Chefs von Apple Börsen-Chart zeigen, Fiat Börsen-Chart zeigen und Ebay Börsen-Chart zeigen, Steve Jobs, John Elkann und John Donahoe.

Da es in der Gruppe auch um Musik im Internet geht, sei Jaggers Meinung gefragt, hieß es aus der Kommission. Kroes sagte, es sei überall in Europa möglich, eine Musik-CD über das Internet zu kaufen. Es sei aber nicht überall möglich, dieselbe Musik überall elektronisch herunterzuladen.

Die Wettbewerbskommissarin sagte, es handele sich um eine komplizierte Materie, denn es gehe um Rechte und Lizenzen. Die Gruppe wird nach einem bisherigen Zeitplan bis Ende Oktober einen Bericht vorlegen.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH