Samstag, 24. Februar 2018

Hewlett-Packard Carly auf Darwins Spuren

3. Teil: Der neue HP-Darwiportunismus

Überall Darwin

Verwandter im Geiste: Charles Darwin (1809 - 1882), Begründer der modernen Evolutionstheorie
Betrachtet man den Darwinismus, wie ihn Fiorina im Zusammenhang mit dem neuen Produktkonzept vorschlägt, und überträgt ihn analog auf die Personalarbeit, so bahnen sich weitere Aktivitäten an. Das HP-Personalmanagement erhält eine "Darwin Reference Architecture" mit einigen, wenigen Standardprozessen und klar zugewiesenen Anforderungsprofilen.

Diese besitzen dann (und auch das gab es früher nicht) weltweite Gültigkeit. Der "Agility Assessment Service" wird Vorbild für eine Personalarbeit, bei der quasi in Echtzeit die Personalleistung ermittelt wird.

Schließlich könnte man das "Virtual Server Environment" als Modell für eine "virtuelle Personalabteilung" sehen und sogar über Analogien zu den von HP versprochenen Selbstheilungskräften der neuen IT-Architektur nachdenken, wo man automatisch Fehler aufspürt, sie analysiert und die Ergebnisse in Aktionen umsetzt. Überall würde man auf Charles Darwin stoßen, und zwar stringent durchdekliniert!

Der neue HP-Weg

Ob die neue darwinistische Produktstrategie bei HP zum Erfolg führt, wird der Markt entscheiden. Das Gleiche gilt für das neue darwinistische Personalmanagement.

Wiley VCH, Weinheim 2003, 263 Seiten, 24,90 Euro.
Positiv für Fiorina schlägt aber bereits zu Buche, dass sie offen ihren Weg kommuniziert und durchsetzt, ohne die Nebelwerfer einer unrealistischen Konsensrhetorik einzuschalten.

In jedem Fall sind wir auf dem Weg zu einer neuen HP-Kultur. Wenn jemand vor fünf Jahren Darwin und HP in einem Atemzug genannt hätte, er wäre ausgelacht worden.

Jetzt ist es Wirklichkeit.

Wir können uns also auf den neuen HP-Weg "Charles Darwin" freuen, der sicher interessant ist und genauso wie die alte HP mit ihren Traditionen bald den Einzug in die Managementbücher finden wird.


Seite 3 von 3

© manager magazin 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH