Freitag, 22. März 2019

Kirkland & Ellis vertritt Volkswagen Ausgerechnet die BP-Verteidiger!

Volkswagen Börsen-Chart zeigen hat die Kanzlei Kirkland & Ellis angeheuert, um das Wolfsburger Unternehmen in den drohenden Auseinandersetzungen juristisch zu beraten. Das berichten mehrere Medien wie "Bloomberg" übereinstimmend.

Die Affäre hat in der Summe bislang 24 Milliarden Marktwert von VW vernichtet - seit Beginn der Woche. Und 11 Millionen Fahrzeuge könnten betroffen sein. In Amerika kursiert schon das böse Wort vom "Golf-Krieg".

Nun sollen es die Advokaten von Kirkland & Ellis richten. Wie tickt die US-Kanzlei? Warum wurde ausgerechnet sie mandatiert? Fünf Fragen, fünf Antworten.

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung