Samstag, 2. Juli 2016

Deutschlands "Firmenstädte" Diese Städte werden von einem einzigen Unternehmen dominiert

Wolfsburg ist nicht die einzige deutsche Stadt, die von einem einzigen großen Unternehmen dominiert wird. Anhand der Daten von IW Consult haben wir deutsche Städte herausgefiltert, in denen die Gewerbesteuer im Jahr 2014 für den Löwenanteil der kommunalen Steuereinnahmen sorgte.

Blick über den VW-Stammsitz in Wolfsburg: Die Autostadt lebt gut von ihrem größten Arbeitgeber
Schlösser, Kirchen, Altstadt-Gemäuer? Solche Sehenswürdigkeiten finden sich nicht im Zentrum der fünftgrößten Stadt Niedersachsens. Stattdessen lockt Wolfsburg mit der Faszination für alles, was vier Räder hat. In der Stadt, in der der Volkswagen-Konzern seinen Hauptsitz hat und sein größtes Werk betreibt, dreht sich fast alles um das Automobil: Besucher können Stunden im Themenpark Autostadt verbringen, das VW-Automuseum ZeitHaus oder den Porsche Pavillion besuchen, mit Geländewagen durch einen Hindernisparcours pflügen oder sich durch das VW-Werk führen lassen.

Wie wichtig der Autokonzern für die Stadtfinanzen ist, lässt sich an einer Kennzahl ablesen: Im Jahr 2014 stammten vier Fünfel der städtischen Steuerreinnahmen aus der Gewerbesteuer, die in Wolfsburg zum überwiegenden Teil von Volkswagen bezahlt wird. Das zeigt eine Auswertung von IW Consult, einer Tochter des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, die manager magazin online vorliegt.

Doch Wolfsburg ist bei weitem nicht die einzige deutsche Stadt, die von einem einzigen großen Unternehmen dominiert wird. Anhand der Daten von IW Consult haben wir deutsche Städte herausgefiltert, in denen die Gewerbesteuer im Jahr 2014 für den Löwenanteil der kommunalen Steuereinnahmen sorgte. Die Daten von IW Consult weisen die Gewerbesteuern nach Berücksichtigung der Umlage im Rahmen des Finanzausgleichs aus.

Um die Dominanz eines einzigen Unternehmens in einer Stadt zu verdeutlichen, haben wir ermittelt, wie viele Mitarbeiter der größte Arbeitgeber vor Ort beschäftigt. Dazu haben wir auch für jede Stadt die aktuelle Zahl der Bewohner im erwerbsfähigen Alter zwischen 15 und 65 Jahren recherchiert. Und dabei zeigt sich, dass Wolfsburg gar nicht das Extrembeispiel einer deutschen "Unternehmensstadt" ist. Denn in einem baden-württembergisches Städtchen füllen Firmen die Stadtkassen besonders üppig …

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH