Samstag, 3. Dezember 2016

Chemchinas internationale Expansion Der unglaubliche Siegeszug von Chinas aggressivstem Konzern

Syngenta-Zentrale in Basel: "Freundlich und kooperativ" schlägt Chemchina zu
Dieser Deal allein stellt schon alles in den Schatten, was es bisher an Übernahmen im Ausland durch chinesische Firmen gab - geradezu klein wirken jetzt die Vormacht von Lenovo im Computergeschäft, die Zukäufe chinesischer Stromversorger in Südeuropa oder die immer neuen Finanzbeteiligungen von Anbang oder Fosun: alles in der einstelligen Milliardenliga.

Satte 42 Milliarden Dollar zahlt Chemchina für den Baseler Agrochemiekonzern Syngenta - nachdem im Vorjahr der US-Rivale Monsanto mit einem 47-Milliarden-Gebot in der Schweiz abgeblitzt war und auch der deutsche Marktführer BASF ein Gegengebot erwogen hatte.

Newsletter von Arvid Kaiser
Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter
Nachrichtenticker

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH