Industriemanager magazin RSS  - Industrie

Alle Artikel und Hintergründe


25.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Japan Tobacco
Tokio versilbert Anteile an Tabak-Giganten

Zigaretten: Neben "Camel" produziert Japan Tobacco auch "Winston" und "B&H"
REUTERS

Zigaretten: Neben "Camel" produziert Japan Tobacco auch "Winston" und "B&H"

Es dürfte größte Aktienplatzierung seit 2010 werden: Die japanische Regierung will Anteile am Tabakhersteller Japan Tobacco verkaufen. Damit will Tokio den Aufbau nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe vor zwei Jahren finanzieren.

Tokio - Wie aus einem Schreiben an die Aufsichtsbehörden hervorgeht, sollen 333 Millionen Aktien von Japan Tobacco abgestoßen werden. Das Geld will die Regierung in Tokio für den Wiederaufbau nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami im Nordosten des Landes im März 2011 verwenden. Japan Tobacco stellt unter anderem Zigaretten der Marken Winston, Camel und Mild Seven her.

Das Finanzministerium wird sich im Rahmen der Transaktion von rund einem Drittel seiner Beteiligung trennen, weitere Verkäufe dürften folgen. Japan gehören rund eine Milliarde Aktien oder 50 Prozent des Zigarettenherstellers. Davon sollen nun 333,3 Millionen Aktien verkauft werden. Der Preis könnte bereits am 11. März festgelegt werden.

Wegen der wirtschaftlichen Schwäche hatte das Finanzministerium seine Verkaufspläne im Vorjahr auf Eis gelegt. Zuletzt haben japanische Aktien jedoch deutlich an Wert gewonnen, vor allem wegen der sehr lockeren Geldpolitik und der Abwertung des Yen Chart zeigen. Der Aktien-Index Nikkei Chart zeigen liegt momentan auf dem höchsten Stand seit viereinhalb Jahren.

Der frühere Monopolist und Wettbewerber von Philip Morris und British American Tobacco Chart zeigen ist an der Börse derzeit rund 62 Milliarden Dollar wert. Experten trauen Japan Tobacco ein höheres Wachstum zu, weil das Unternehmen neben dem Heimatmarkt vor allem in Russland aktiv ist, wo die Tabak-Preise deutlich unter denen in anderen Ländern liegen.

ts/rtr/dpa-afx

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger