Rohstoffemanager magazin RSS  - Rohstoffe

Alle Artikel und Hintergründe


19.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Bergbaubranche
Luxussorgen plagen die Rohstoff-Multis

Von Arvid Kaiser

Kupfer-, Gold- und Uranmine Olympic Dam von BHP: Expansion am Sankt Nimmerleinstag
AFP

Kupfer-, Gold- und Uranmine Olympic Dam von BHP: Expansion am Sankt Nimmerleinstag

Zu viel Geld kann auch schaden: Diese Lektion lernt gerade die Bergbauindustrie. Multis, die in den Jahren der Rohstoffhausse mit Milliarden Dollar um sich geworfen haben, büßen nun für teure Fehlgriffe. Nun ist Vorsicht geboten - auch bei Marktführer BHP Billiton.

Hamburg - Von Rauswurf kann keine Rede sein. "Sehr, sehr erfolgreich" sei BHP Billiton unter der Führung des 2007 berufenen Chefs Marius Kloppers gewesen, betont Aufsichtsratschef Jacques Nasser. Bestenfalls indirekt bestätigt er damit, dass er einen Nachfolger für den Südafrikaner sucht.

Dass Kloppers' Erfolg extra betont werden muss, ist schon bemerkenswert. Der australisch-britische Konzern BHP Billiton Chart zeigen ist unangefochtener Marktführer der Bergbaubranche, laut einer Studie der Beratungsfirma Boston Consulting Group der erfolgreichsten der Welt im vergangenen Jahrzehnt: durchschnittlich 18 Prozent Aktienrendite, die Top Ten schafften sogar 39 Prozent. Allein BHP verdiente unter Kloppers Jahr für Jahr mehr als 20 Milliarden Dollar, im besten Jahr 2011 sogar mehr als 30 Milliarden.

Allerdings stehen die Zeichen klar auf Zeitenwende. "Wir haben im vergangenen Jahrzehnt Glück gehabt", sagt Nasser und verweist auf die Zugkraft von Chinas Aufholprozess. "Aber wir sollten nicht vergessen, dass die Rohstoffindustrie eine zyklische Branche ist."

Die Preise entwickeln sich nicht synchron. Während Eisenerz, der wichtigste Rohstoff für Chinas Stahlhunger, nach einem Sturz unter 90 Dollar je Tonne im September inzwischen wieder über 150 Dollar gestiegen ist, erholen sich die Preise für Aluminium, Nickel oder Kohle kaum von ihren Rückschlägen. Zugleich steigen die Kosten der Branche für Energie, Material, Maschinen und Personal, weiter. Einige der größten Expansionsprojekte stoßen, wenn sie nicht von den Konzernen selbst gestoppt werden, auf technische oder politische Hürden.

Hohe Abschreibungen auf überteuerte Übernahmen

Quer durch die Branche macht sich die Erkenntnis breit, dass die von der Hausse in die Kassen gespülten Cash-Berge selten klug angelegt wurden. Manche Wettbewerber von BHP Billiton haben deshalb in den vergangenen Wochen so hohe Abschreibungen verbucht, dass sie für das vergangene Geschäftsjahr in die roten Zahlen rutschten.

Hauptrivale Rio Tinto Chart zeigen schrieb satte 14,4 Milliarden Dollar ab, vor allem auf den 2007 nach einem Bieterstreit mit dem US-Konzern Alcoa Chart zeigen für 38 Milliarden erworbenen Aluminiumhersteller Alcan. Insgesamt wurde der Buchwert dieses Investments bereits um 29 Milliarden Dollar korrigiert. Besonders spektakulär wirkt auch der Fehlkauf des australischen Kohleproduzenten Riversdale im Sommer 2011 für vier Milliarden Dollar, auf dessen mosambikanische Operationen Rio Tinto jetzt drei Milliarden abschrieb.

Bei Barrick Gold Chart zeigen war es vor allem die ebenfalls erst 2011 erworbene Kupfermine Lumwana in Sambia, die für 3,8 Milliarden Wertberichtigung sorgte. Im Fall des Wettbewerbers Kinross Gold kostete ein Goldprojekt in Mauretanien drei Milliarden. Kaufdatum: 2010. Anglo American Chart zeigen schrieb 6,2 Milliarden Dollar ab, hauptsächlich auf ein seit Jahren verzögertes Eisenerzprojekt in Brasilien.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger