Luftfahrtmanager magazin RSS  - Luftfahrt

Alle Artikel und Hintergründe


05.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Testflüge
Boeings Dreamliner soll wieder in die Luft

Boeings Pannenflieger: Brandgefährliche Batterien
REUTERS

Boeings Pannenflieger: Brandgefährliche Batterien

Boeing scheint bei der Suche nach den Problemen bei seinem Prestigeflieger Dreamliner voranzukommen. Der US-Flugzeugbauer hat bei der US-Luftverkehrsbehörde FAA Testflüge beantragt.

New York - Nach der Pannenserie mit seinem Dreamliner bemüht sich der US-Flugzeugbauer Boeing Chart zeigen um eine Genehmigung für Testflüge seines einstigen Prestigeobjekts. Die US-Luftfahrtbehörde FAA prüfe derzeit eine entsprechende Bitte des Unternehmens, sagte Boeing-Sprecher Marc Birtel.

Wie die Zeitung "Seattle Times" unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, sollen bei den Testflügen der Boeing 787 Daten zu den Lithium-Ionen-Batterien gesammelt werden, die ein Brandrisiko bergen sollen. Zudem solle eine mögliche Lösung des Problems getestet werden.

Das Flugverbot für die Boeing 787 war Mitte Januar wegen Batterieproblemen verhängt worden. Seither müssen alle bisher ausgelieferten 50 Exemplare am Boden bleiben.

Anfang Januar war bei einem Dreamliner nach der Landung in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts ein Feuer ausgebrochen. Eine Woche später musste eine weitere Boeing 787 wegen eines Brands in Japan notlanden.

Der "Seattle Times" zufolge könnte das Flugverbot noch Wochen, wenn nicht sogar Monate aufrecht erhalten werden, weil auch die Lösung der Batterieprobleme erst noch umfangreichen Tests unterzogen werden müsste

mg/afp

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Erster Plan 1946
Sydney bekommt zweiten Flughafen
Recaro-Chef Mark Hiller über Flugzeugsitze
"Man will nicht mehr über den Sitznachbarn klettern"
Pläne von Etihad
Dreiergespann um Hunold soll Air Berlin von der Börse nehmen
Pilotenstreik
Lufthansa-Chef will schnelle Gespräche

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH





Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif