Industriemanager magazin RSS  - Industrie

Alle Artikel und Hintergründe


14.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

ThyssenKrupp
Stiftungschef Beitz hält an Cromme fest

Krupp-Stiftungschef Berthold Beitz: "Cromme bleibt"
dapd

Krupp-Stiftungschef Berthold Beitz: "Cromme bleibt"

Wegen der zahlreichen Affären bei ThyssenKrupp fordern Aktionärsschützer auch die Ablösung von Aufsichtsratschef Gerhard Cromme. Doch die mächtige Krupp-Stiftung mit ihrem Vorsitzenden Berthold Beitz stellt sich hinter den Manager.

Frankfurt am Main - Der Vorsitzende der Krupp-Stiftung, Berthold Beitz, erteilte einer Ablösung von Cromme eine klare Absage: "Cromme bleibt", sagte der 99-Jährige dem "Handelsblatt".

Auch machte Beitz deutlich, dass Cromme ihm als Vorsitzender der Krupp-Stiftung, die gut 25 Prozent an dem Stahlkonzern hält, nachfolgen solle. Cromme und Vorstandschef Heinrich Hiesinger "sind ein gutes Gespann".

Der Traditionskonzern ist angesichts von Milliardenverlusten, illegalen Preisabsprachen und Korruptionsvorwürfen in der schwersten Krise seit der Fusion von Thyssen und Krupp im Jahr 1999. Der Personalausschuss zog vor wenigen Tagen Konsequenzen aus der Serie von Unregelmäßigkeiten und entließ drei der sechs Vorstände.

Einigen Experten geht das jedoch nicht weit genug. So forderte der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre einen völligen Rückzug des Aufsichtsratschefs. Der Geschäftführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW), Thomas Hechtfischer, hatte eine "neue Unternehmenskultur" angemahnt. Für Kartellabsprachen, Korruption und Bestechung dürfe es keinen Platz im Konzern geben. Es müsse geprüft werden, ob der Aufsichtsrat unter der Führung von Cromme seinen Kontrollpflichten nachgekommen sei.

mg/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Mega-Akquisition
Was der GE-Alstom-Deal für Siemens bedeutet
Siemens-Rivale
China-Schwäche drückt Philips-Gewinn
Künstliche Intelligenz
Supercomputer Watson und seine Brüder
Hannover Messe
Acht Roboter, auf die Sie achten sollten

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH





Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif