Samstag, 1. August 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Cathay Pacific Flugbegleiter drohen mit Lächelstreik

Jumbo der Fluggesellschaft Cathay Pacific: Flugpersonal verärgert

Die Hongkonger Airline Cathay Pacific hat sich nicht mit ihren Mitarbeitern auf eine adäquate Lohnerhöhung einigen können. Die Flugbegleiter finden das gar nicht lustig - und drohen mit Lächelstreik.

Hongkong - Bei der Hongkonger Airline Cathay Pacific könnte zu Weihnachten das Lächeln ausfallen: Wegen eines Gehaltstreits haben die Flugbegleiter über die Feiertage mit Streiks gedroht. Sie würden möglicherweise kein Essen und keinen Alkohol mehr ausgeben und Passagiere nicht mehr anlächeln und grüßen, sollte die Geschäftsführung ihren Forderungen nicht entgegenkommen. "So wie das Unternehmen uns behandelt, können wir gar nicht lächeln", sagte Gewerkschaftschef Tsang Kwok-fung.

Cathay Pacific hatte im ersten Geschäftshalbjahr 935 Millionen Hongkong-Dollar (92,4 Millionen Euro) Verluste geschrieben.

Die finanziell angeschlagene Airline hat dem Personal für das kommende Jahr 2 Prozent Gehaltserhöhung zugesagt, die Gewerkschaft will 5 Prozent. Nachdem die Verhandlungen scheiterten, haben sich 1600 der rund 6000 Gewerkschaftsmitglieder per Abstimmung für einen Arbeitskampf entschieden.

krk/dapd

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH