Industriemanager magazin RSS  - Industrie

Alle Artikel und Hintergründe


06.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Beiersdorf erhöht Umsatzprognose

Beiersdorf: Der Nivea-Hersteller erhöht seine Umsatzprognose
REUTERS

Beiersdorf: Der Nivea-Hersteller erhöht seine Umsatzprognose

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat Beiersdorf seine Umsatzprognose für das laufende Jahr erhöht. Bereits Ende November hat das Unternehmen zu diesem Schritt gegriffen.

Hamburg - Der Nivea-Hersteller Beiersdorf Chart zeigen hat zum zweiten Mal innerhalb von fünf Wochen seine Umsatzprognose für das laufende Jahr erhöht. Die Hamburger rechnen nach einer Mitteilung vom Donnerstag nun mit deutlich über vier Prozent Wachstum. Zuletzt hatte das Traditionsunternehmen Anfang November die Vorhersage auf ein Wachstum "zwischen 3 und 4 Prozent" angehoben. Ursprünglich war Beiersdorf von einem Umsatzplus von 3 Prozent ausgegangen.

Im vergangenen Jahr hatte Beiersdorf einen Konzernumsatz von 5,6 Milliarden Euro erzielt. Unter dem neuen Vorstandsvorsitzenden Stefan Heidenreich hatte der Creme-Konzern deutlich zugelegt und schon für die ersten neun Monate gute Zahlen vorgelegt.

In den ersten drei Quartalen stieg der Umsatz um 6,8 Prozent auf knapp 4,6 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte demnach ohne Sondereffekte um 16,8 Prozent auf 575 Millionen Euro zu.

Der Manager hatte dem Dax-Konzern nach seinem Amtsantritt im Frühjahr neue ehrgeizige Ziele verordnet und den Kurs kräftig geändert: Der Hauptmarke Nivea verpasste er ein einheitliches Erscheinungsbild, die Werbung wurde reformiert, die Wachstumsmärkte wurden mehr in den Fokus genommen. Die Beiersdorf-Aktie legte nach der erneuten Anhebung am Donnerstag um über 1,5 Prozent zu.

Vor allem die Internationalisierung treibt jetzt das Geschäft: Der Konzern holte ein Umsatzplus von fast acht Prozent in den ersten neun Monaten in Osteuropa, vor allem in Russland. In Lateinamerika stieg der Umsatz sogar um über 15 Prozent. Auch Asien legte kräftig zu.

got/dapd

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?