Industriemanager magazin RSS  - Industrie

Alle Artikel und Hintergründe


18.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Bauindustrie
ACS nimmt Hochtief eng an die Leine

Aderlass: Bei Hochtief werfen mehrere Topmanager ihren Helm hin
DPA

Aderlass: Bei Hochtief werfen mehrere Topmanager ihren Helm hin

Der spanische Großaktionär ACS verstärkt den Durchgriff auf den Baukonzern. Vorstandschef Frank Stieler gibt auf, ein ACS-Vertrauter soll an seine Stelle rücken. Auch Aufsichtsratschef Manfred Wennemer wirft hin. Zu den Personalien schweigt ACS.

Frankfurt - Der spanische Großaktionär ACS regiert künftig bei Hochtief durch. Vorstandschef Frank Stieler werde den Vorstand von Deutschlands größtem Baukonzern verlassen, falls der Aufsichtsrat zustimme, gab das Unternehmen am Samstagmorgen bekannt.

Auf Stielers Posten soll der von ACS Chart zeigen entsandte Manager Marcelino Fernandez Verdes rücken. Der Aufsichtsrat von Hochtief Chart zeigen werde auf einer Sitzung am Dienstag über die Personalfragen entscheiden. Zudem plane Aufsichtsratschef Manfred Wennemer, sein Mandat aus persönlichen Gründen am Jahresende niederzulegen, erklärte das Unternehmen weiter.

Aus Kreisen des Aufsichtsrates hieß es, es werde am Dienstag eine lebhafte Debatte geben. ACS wollte sich zu den Personalien nicht äußern. Erst im April hatte ACS Verdes in den Hochtief-Vorstand entsandt. Der studierte Bauingenieur sollte sich dort auf das Amerika-Geschäft konzentrieren.

Der Essener Konzern hatte damit seinen Vorstand komplettiert, nachdem einige Spitzenmanager Hochtief nach der Übernahme durch ACS im vergangenen Jahr den Rücken gekehrt hatten. Zuvor saß Verdes fünf Jahre im Hochtief-Aufsichtsrat. Stieler hatte die Hochtief-Führung im Mai 2011 übernommen.

ACS profitiert von den wieder erstarkten Essenern

Die vom Präsidenten des Fußballclubs Real Madrid, Florentino Perez, geleitete ACS hatte sich nach einem langen Übernahmekampf im vergangenen Jahr die Mehrheit an Hochtief gesichert. Nach dem Sieg von ACS ging Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter, der sich vehement gegen die Übernahme gewehrt hatte.

Perez hatte Hochtief auch übernommen, um das Geschäft von ACS international auf eine breitere Basis zu stellen und seinen Konzern unabhängiger vom spanischen Heimatmarkt zu machen. Dort ist die Baukonjunktur eingebrochen. Durch den rigiden Sparkurs der Regierung in Madrid könnten die öffentlichen Ausgaben und Aufträge weiter sinken.

Der spanische Baukonzern hatte vor einem Monat eingeräumt, dass er einen großen Teil seiner Hochtief-Aktien an die Großbank BBVA Chart zeigen verpfänden musste. Nachdem Hochtief wegen Problemen mit der Australien-Tochter Leighton ACS lange keine Freude machte, profitiert der spanische Baukonzern nun von dem wieder erstarkten Essener Baukonzern.

Hochtief hatte im dritten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben und dadurch die ACS-Bilanz aufpoliert. Neben Stieler und Wennemer gab Hochtief eine weitere Personalie bekannt. Der Chef der Tochter Hochtief Solutions, Rainer Eichholz, lege sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Dies sei "völlig unabhängig von den Veränderungen im Konzernvorstand", erklärte Hochtief. "Beide Vorgänge stehen zeitlich und inhaltlich in keinem Zusammenhang."

wed/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Kritik an Bundessicherheitsrat
Verfassungsrechtler stellen Waffenexport-Kontrolle infrage
Millionendeal von Rheinmetall
Bundesregierung stoppt Rüstungsgeschäft mit Moskau
Finanzinvestor
Permira will Hugo Boss ablegen
Gewinnprognose kassiert
Preisverfall bei Eisenerz setzt Arcelor zu

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger