Mittwoch, 29. März 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Lidl kürt Vorstandsvorsitzenden offiziell Hojer übernimmt Chefposten bei Lidl

Jesper Hojer: Der neue Vorstandsvorsitzende von Lidl soll die Expansion in die USA vorantreiben.

Es war kaum anders erwartet worden: Jesper Hojer ist nun offiziell auf den Posten als Vorstandsvorsitzender des Discounters Lidl bestätigt worden. Der Manager hatte bereits Anfang Februar alle Aufgaben seines Vorgängers kurzfristig übernommen, nachdem sich die Schwarz-Gruppe plötzlich von Lidl-Chef Sven Seidel trennte.

Seidel hatte drei Jahre lang die Geschicke des Discounters geleitet.Nun bestätigte das Aufsichtsratsgremium Hojer als Vorstandsvorsitzenden der Lidl Stiftung. Der 38-jährige Manager ist seit 2014 Mitglied des Vorstands von Lidl und war dort bis Februar für den Einkauf zuständig. Zuvor hatte er die belgische Landesgesellschaft geleitet.

Hojer dürfte nun vor allem die Expansion in die USA vorantreiben. Weniger Druck wird der Manager wohl beim Ausbau des Filialnetzes in Deutschland ausüben. Hierzulande plante sein Vorgänger unter dem Schlagwort "Lidl Express", die Geschäfte mit Click&Collect-Bereichen auszubauen. Ein teures Unterfangen, was wohl beim Eigentümer nicht gut ankam. Auch Klaus Gehrig, Chef der Schwarz-Gruppe, zählte zu den Kritikern der Strategie. So sollen er und Seidel zuletzt keine Gesprächsebene mehr haben finden können.

Nach dem Weggang Seidels wurden die Pläne für "Lidl Express" schnell kassiert. "Zum aktuellen Zeitpunkt wird das Projekt nicht weiter verfolgt", heißt es offiziell. Stattdessen entwickele Lidl ein "flexibles Filialkonzept unter Berücksichtigung des architektonischen und städtebaulichen Charakters des Ortes und den unterschiedlichen Anforderungen von Städten, Gemeinden und Konsumenten.

Lidl hat nach eigenen Angaben rund 10.000 Filialen in Europa. Der Umsatz lag zuletzt bei etwa 64,6 Milliarden Euro, 19,3 Milliarden Euro stammten allein aus Deutschland.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH