Montag, 27. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Exklusive Fahräder So schaltet man heute

Zwei Räder und dazwischen irgendein ein Rahmen, das ist für Radprofis und Bike-Freunde längst Geschichte. Es geht um Gewicht, um Stabilität. Und es geht auch um die Freude an der Diskussion.

Denn heute ist Radfahren fast schon eine Wissenschaft geworden. Beispiel Rahmen. Carbon oder Aluminium? Oder doch Stahl, ein Material, dass sich seit Jahren einer Renaissance erfreut. Beispiel Laufradgrößen für Mountainbiker. Das 26er ist tot, es lebe das größere 29. Oder doch die Zwischengröße 27,5? Und was ist mit der Übergröße, den dickeren "Plus"-Rädern oder gar den Fatbikes?

Das gleiche bei den Rennrädern - 23 Millimeter dünne Reifen, 25 Millimeter oder doch 28 Millimeter? Vor das Training haben die Götter offenbar die Diskussion gesetzt. Sogar beim vermeintlich unverfänglichen Thema Schaltung. Denn da hat sich einiges getan, die klassische Kettenschaltung 2 oder 3 x 10 ist längst nicht mehr der Standard. Ein Überblick über die neuen Schaltungs-Trends.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH