Dienstag, 28. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Packstationen in Großstädten geplant Amazon greift Post mit eigenen Paketkästen an

Packstation der Deutschen Post: Amazon plant eigene Paketkästen

Der US-Internethändler Amazon will einem Medienbericht zufolge in Europas Großstädten eigene vollautomatische Packstationen aufbauen. Dort könnten Kunden ihre Bestellungen abholen und auch für Retouren zurückgeben, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Mit dem Projekt "Amazon Locker" baue der US-Konzern seine Logistik-Struktur weiter aus und attackiere damit in Deutschland indirekt die Deutsche Post, deren gelbe Packstationen bislang auch Amazon-Kunden nutzten.

Amazon bestätigt dem Blatt zufolge die Pläne nicht, auch die Post kommentiert laut der Zeitung die drohende Konkurrenz nicht. Aber in Stellenanzeigen suche der Konzern diverse Manager für die Standorte in München, Paris und Luxemburg, die das Packstation-System aufbauen sollen. Amazon plant daneben auch einen eigenen Lieferdienst sowie die Zustellung von Waren per Drohne.

"Amazon Locker" existiert bereits in den USA und Großbritannien, dort sind in zahlreichen Städten bereits Packstationen in Betrieb. Sie stehen auf öffentlichen Plätzen, in Einkaufszentren oder Supermärkten, in Drogerien, Metzgereien und Bibliotheken. Wann und in welchen Städten Amazon die ersten Packstationen in Deutschland errichtet, sei noch offen.


Alle relevanten News des Tages gratis auf Ihr Smartphone. Sichern Sie sich jetzt die neue kostenlose App von manager-magazin.de. Für Apple-Geräte hier und für Android-Geräte hier.

ts/Reuters

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH