Handelmanager magazin RSS  - Handel

Alle Artikel und Hintergründe


06.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Flugzeug vermisst
Modeunternehmer Missoni verschollen

Befanden sich an Bord des vermissten Flugzeugs: Vittorio Missoni und seine Frau Maurizia Castiglioni
AP

Befanden sich an Bord des vermissten Flugzeugs: Vittorio Missoni und seine Frau Maurizia Castiglioni

In einer zweimotorigen Maschine wollte Vittorio Missoni, Chef des gleichnamigen italienischen Modehauses, nach Caracas fliegen - doch das Flugzeug mit fünf weiteren Passagieren kam nie an.

Caracas - Vor der venezolanischen Küste haben Rettungsmannschaften am Wochenende die Suche nach dem verschollenen Kleinflugzeug des italienischen Modeunternehmers Vittorio Missoni fortgesetzt. Die Maschine vom Typ BN-2 Islander war am Freitag beim Flug von der Inselgruppe Los Roques in die Hauptstadt Caracas von den Radarschirmen verschwunden und gilt seitdem als vermisst. Neben Missoni befanden sich seine Frau, zwei italienische Freunde und zwei venezolanische Besatzungsmitglieder an Bord.

"Wir halten an einem Hoffnungsschimmer fest", sagte Oswaldo Scalvenzi, ein Verwandter einer Freundin Missonis, die sich an Bord des Flugzeugs befand, am Samstagabend im italienischen Staatsfernsehen. "Bis wir das Wrack sehen", habe seine Familie noch Hoffnung.

Bei der Suche nach der zweimotorigen Maschine setzten die Rettungsmannschaften ein Flugzeug und einen Hubschrauber ein. Auch die venezolanische Küstenwache war an dem Einsatz beteiligt, wie die nationale Behörde für Zivilluftfahrt mitteilte.

Flugzeug seit Freitag vermisst

Die BN-2 Islander war am Freitagmorgen um 11.39 Uhr (Ortszeit) gestartet und sollte 42 Minuten später auf dem internationalen Flughafen von Caracas landen, wie der Präsident der Luftfahrtbehörde, Francisco Paz Fleitas, sagte. Nach Angaben der Behörde befand sich das Flugzeug rund 18 Kilometer südlich von Los Roques, als die Maschine von den Radarschirmen verschwand. Das Ehepaar Missoni und seine Freunde hatten auf der vor Venezuela gelegenen Inselkette Urlaub gemacht.

Der 58-jährige Vittorio Missoni ist der älteste Sohn von Ottavio Missoni, der 1953 das Unternehmen Missoni gründete. Das bei Prominenten beliebte Modehaus ist vor allem für seine geometrischen Muster bekannt. Vittorio Missoni war zuletzt Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

mahi/dapd

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Termin für Rekord-IPO
Alibaba will ab 8. September an die Börse
mm-Grafik
Wer ist Europas Online-Konsumkönig?
Wolfram Keil
Benkos Mann fürs Grobe bei Karstadt
Bücherkrieg
909 Autoren gegen Amazon

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger