Montag, 25. März 2019

Handelskette Douglas sondiert Verkauf von Thalia

Thalia-Buchhandlung: Die Buchhandelskette leidet wegen zunehmender Konkurrenz durch E-Books und den Online-Buchhandel an schrumpfenden Gewinnen

Die Handelskette Douglas prüft einen Verkauf ihrer Buchhandelskette Thalia. Gespräche mit Investoren laufen. Unter den Interessenten ist nach Informationen von manager magazin auch eine US-Beteiligungsgesellschaft.

Hamburg - Die Hagener Douglas Holding prüft einen Verkauf ihrer Buchhandelstochter Thalia. Wie manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe (Erscheinungstermin: 17. Februar) unter Berufung auf Finanzkreise berichtet, gibt es entsprechende Sondierungsgespräche mit potenziellen Investoren.

Zu den Kaufinteressenten zählt nach Informationen des Magazins die US-Beteiligungsgesellschaft Najafi, die in der Vergangenheit bereits die Buchclubs des Bertelsmann-Konzerns in den USA und Frankreich erworben hat. Ein verbindliches Kaufangebot liegt Douglas bislang offenbar jedoch noch nicht vor.

Thalia gilt innerhalb des Douglas-Konzerns als Sorgenkind. Die Buchhandelskette leidet wegen zunehmender Konkurrenz durch E-Books und den Online-Buchhandel an schrumpfenden Gewinnen. Zuletzt war Thalia nicht mehr in der Lage, die Kapitalkosten wieder einzuspielen.

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung